Fotoreise Workshop mit Roland Schweizer

Über die Reise

icon

Fotoreise mit Roland Schweizer 

Diese 10-tägige Gruppenreise wurde in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Roland Schweizer entworfen. Es handelt sich dabei nicht um einen Fotokurs, wohl aber um eine Reise, die hinsichtlich Gestaltung und Motivauswahl auf die besonderen Interessen und Bedürfnisse von Hobby-Fotografen abgestimmt wurde. Die Reise ist auch für Einsteiger in die Fotografie geeignet; mit den Grundfunktionen ihrer Kamera sollten die Teilnehmer allerdings vertraut sein. Die Reise konzentriert sich auf das Hochland und den Süden, ist also nicht zu umfangreich, was uns genügend Zeit für Fotopausen bietet.


Highlights

  • Professioneller Fotograf als Reiseleiter
  • Abendliche Bildbesprechung
  • Leichte Foto-Wanderungen im Hochland und im Süden
  • Die bunten Liparitberge von Kerlingarfjöll
  • Nationalpark Vatnajökull
  • Gletschelagunen mit Eisbergen
  • Küste mit Brandung und Basaltsäulen

Sorgenfreie Urlaubsplanung mit unseren ,,Peace of Mind" Bedingungen


Preis

Preis ohne Flug Preis
Preis ohne Flug pro Person im DZ € 2.690,-
EZ Zuschlag € 695,-

Termine

Ankunft Abreise Verfügbarkeit
26. August 2021 04. September 2021 freie Plätze

Leistungen

  • 9 ÜN in Hotels und Bauerngasthöfen im Zimmer mit DU/WC
  • 9 x Frühstück*
  • 7 x 3-gängiges isländisches Abendessen (in Reykjavik ohne Abendessen)
  • Begleitbus und Flughafentransfers
  • Profi-Fotograf als Reiseleiter
  • Minimum 10 Teilnehmer, Maximum 18 Teilnehmer

* Den Frühfliegern kann das Hotel in Reykjavik auf Wunsch ein Frühstückspaket zum Mitnehmen bereitstellen. 

 


Diese Reisen könnten Sie auch interessieren:

Reiseverlauf

1

Ankunft in Island

Flug nach Keflavík. Transfer zum zentral gelegenen Hotel in Reykjavík. 45 Minuten Fahrtzeit. 1 ÜN im Hotel in Reykjavík.

2

Nationalpark Þingvellir & Springquelle Geysir

Kurze Stadtrundfahrt in Reykjavík. Fahrt ins Geothermalgebiet Nesjavellir am See Þingvallavatn. Weiter am See entlang zum Nationalpark und UNESCO-Welterbestätte Þingvellir, Wanderung am Thingplatz. Weiterfahrt über die Piste Lyngdalsheiði zum Springquellengebiet am alten Geysir.  1 ÜN im Hotel Gullfoss.

3

Das Gebirge Kerlingarfjöll

Unser Hochlandbus bringt uns über die Hochlandpiste Kjölur in das farbenfrohe Liparitgebirge Kerlingarfjöll. Hier, auf einer Höhe von knapp 1000 m, unternehmen wir in den „Quellentälern“ Hveradalir eine leichte Wanderung zwischen Feuer und Eis, an sprudelnden Quellen und Gletschertoren entlang. 1 ÜN im Hochlandzentrum Kerlingarfjöll.

4

Hochlandpiste & Wasserfall Gullfoss

Am Vormittag suchen wir nach weiteren Motiven in Kerlingarfjöll. Wir fahren über die Kjölur-Piste zu Islands schönstem Wasserfall Gullfoss im Fluss Hvítá, wo wir eine leichte Wanderung an der Schlucht unternehmen. Anschließend erreichen wir unsere Unterkunft im Thermalgebiet Flúðir, dem größten Gewächshauszentrum Islands. 1 ÜN. Hot-Pot am Hotel. Freibad und Dampfbad in der Ortschaft.

5

Wasserfälle & Vulkan Hekla

Fahrt entlang des Gletscherflusses Þjórsá zur Schlucht Gjáin, einer grüner Oase inmitten von Lavaschlacke, wo wir den Wasserfall Gjáfossund weitere malerische Wasserfälle fotografieren. Weiterfahrt zu dem 122 m hohen Wasserfall Háifoss, der sich als Motiv sehr von dem niedrigen Gjáfoss unterscheidet. Anschließend Fahrt in unsere Unterkunft im Hochlandzentrum Hrauneyjar. 2 ÜN im einfachen Hochlandzentrum Hrauneyjar.

6

Die junge Vulkanlandschaft an den Seen bei Veiðivötn

In diesem wunderschönen aber wenig bekannten Gebiet der Veiðivötn, einer jungen Kraterlandschaft verbringen wir den Tag und unternehmen kleine Wanderungen, u. a. zum Ringwallkrater Eldborg und den vielen Seen vulkanischen Ursprungs, die durch Lavamassen oder in Kratern und kreisförmigen Calderen entstanden sind. Rückfahrt zur Unterkunft.

7

Die farbenprächtigen Liparitberge in Landmannalaugar

Das erste Ziel des Tages ist Ljótipollur, ein Explosionskrater mit Maar. In den farbenfrohen Liparitbergen von Landmannalaugar wandern wir durch Obsidianlava zu den Schwefelquellen an der Brennisteinsalda und haben eine Bademöglichkeit in einem warmen Bach. Fahrt auf der nördlichen Hochlandpiste „hinter den Bergen“ Fjallabak nyrðra durch die Vulkanspalte Eldgjá und weiter zur Unterkunft. 1 ÜN bei Kirkjubæjarklaustur.

8

Gletscherlagunen & Eisbergen und Nationalpark Skaftafell

Wanderung im Nationalpark Skaftafell, wo wir einen Blick auf das Gletschermassiv des Vatnajökull haben, sowie auf Islands höchsten Berg,Öræfajökull. Wir halten an der Torfkirche in Hof auf unserem Weg zur Gletscherlagune an der Gletscherzunge Fjallsárjökull und zur berühmten Gletscherlagune Jökulsárlón am Gletscher Breiðamerkurjökull. Dort haben wir die Möglichkeit, eine Bootsfahrt zwischen den Eisbergen zu unternehmen und sie auf ihrem Weg ins Meer zu verfolgen. Das Bild gestrandeter Eisberge in der schwarzen Sanderwüste ist ein faszinierendes Motiv für jeden Fotografen. 1 ÜN unweit der Gletscherlagune.

9

Südküste mit Brandung & Basaltsäulen

Heute geht es durch die mächtige, mit Moos bedeuckte ,,Feuerlava” Eldhraun. Auch die Brandung an der Südküste bei den Basaltfelsen Reynisdrangar ist ein spannendes Motiv. Wir fahren entlang des Gletschers Mýrdalsjökull und dem berüchtigten Eyjafjallajökull. Der heutige Tag gilt ferner der Schönheit der isländischen Wasserfälle, wie Skógafoss und Seljalandsfoss, bevor wir unsere Reise nach Reykjavík fortsetzen. Dort steht der Abend zur freien Verfügung. 1 ÜN in Reykjavik. 

10

Reykjavík

Transfer zum Flughafen und Rückflug bzw Verlängerungsmöglichkeiten.

Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen


Reisezeit

Wer v.a. das vielfältige Vogelleben oder die hellen Sommernächte erleben möchte, für den bietet sich der Frühsommer (Mitte Mai – Ende Juli) an. Der bei vielen Reisenden beliebte Papageitaucher verlässt Island Anfang bis Mitte August. Wenn Ihr Interesse eher den beeindruckenden Nordlichtern gilt, empfehlen wir eine spätere Reisezeit: Ab Ende August haben Sie die Chance, Zeuge der bizarren Farbformationen am Nachthimmel zu werden. Die Hochlandpisten sind ab ca. Mitte Juni und bis Ende September befahrbar. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des isländischen Straßenverkehrsdienstes.


Reisedokumente

Staatsbürger aus EU-Ländern, dem Schengen-Gebiet und der Schweiz benötigen zur Einreise einen gültigen, von der isländischen Regierung anerkannten Personalausweis oder Reisepass. Staatsbürger anderer Länder wenden sich bitte an die entsprechenden Botschaften zwecks Visa-Informationen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der isländischen Botschaft in Berlin, Rauchstraße 1, 10787 Berlin –
Tel.: +49 (0)30 50 50 40 00, http://www.botschaft-island.de.


Führerschein

Der deutsche /schweizerische / österreichische Führerschein ist in Island gültig.


Gesundheitshinweise

Sie benötigen für Ihre Islandreise keine Impfungen. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Europäische Krankenversicherungskarte mit auf Ihre Reise nehmen. Diese Karte ist bei Ihrer Krankenkasse erhältlich.


Notfälle

Die allgemein gültige Notrufnummer (24-Std.-Service) in Island ist 112.
Gesundheitszentren und/oder Krankenhäuser gibt es in allen größeren Gemeinden Islands.
Beim Polizeirevier in Reykjavík können Sie während der Bürozeiten Auskunft bekommen: Tel. +354 569 9020.


Währung/Geldwechsel

Die isländische Währungseinheit ist die „króna“ (= Krone). Alle isländischen Banken halten Devisen bereit und sind in der Regel Mo.–Fr. von 9.15–16.00 Uhr geöffnet. Am günstigsten ist es, Geld von Bankautomaten mit Ihrer EC-Karte oder Ihrer Kreditkarte abzuheben. Geldautomaten finden Sie in allen Ortschaften und an Flughäfen. Kreditkarten und EC-Karten werden in allen Geschäften akzeptiert.


Klima

Dank des Golfstromes erfreut sich Island eines gemäßigt frischen Meeresklimas mit kühlen Sommern und verhältnismäßig milden Wintern. Das Wetter ist wechselhaft, weshalb empfohlen wird, sich auf jede Wetterart einzustellen. Weitere Informationen über das Wetter in Island finden Sie beim Meteorologischen Amt.
Zeit In Island gilt ganzjährig die Greenwichzeit (GMT), d. h. im Sommer ist es in Island 2 Stunden früher als in Deutschland, im Winter 1 Stunde.


Kleidung und Ausrüstung

In Island hat sich die Zwiebelmethode bewährt, d.h. Sie sollten sich mit T-Shirt, Pullover, warmen Hosen und einer leichten wind- und wasserfesten Regenjacke ausstatten. Außerdem sind für Wanderungen stabile, wasserdichte (Goretex) Wanderschuhe ganz wichtig – diese sollten auch Profilsohle haben. Bitte nicht kurz vorher kaufen, weil man sich sonst beim Einlaufen Blasen holt. Wir empfehlen auch die Mitnahme eines Fernglases. Bitte Badeanzug und Sonnenbrille nicht vergessen! Nota bene bei Winterreisen allgemeine warme Winterkleidung und festes Schuwerk, da wir kleinere Wanderungen im Schnee unternehmen werden.


Schwimmbäder

Isländer lieben Freibäder. Man trifft sich dort und plauscht über Gott und die Welt. Jung und Alt gehen diesem Volkssport nach und Sie sollten es sich nicht nehmen lassen, auch daran teilzunehmen. Besuchen Sie doch mal einen „heißen Topf“! Wenn es mehrere davon gibt, steht meist auch die Temperatur dran. Beginnen Sie mit dem kühleren und steigern Sie dann die Temperatur.


Elektrizität

Elektrische Spannung in Island beträgt, wie in Kontinentaleuropa, 230 V, 50 HZ AC und die Stecker sind entsprechend.


Telefonieren

Direktdurchwahl innerhalb Islands ist überall möglich. Die Vorwahl für Island bei Ferngesprächen aus dem Ausland und ausländischen Handys lautet 00354 + die 7-stellige Anschlussnummer.
Für Auslandsgespräche wählen Sie 00 und die entsprechende Landesvorwahlnummer, dann Ortsvorwahl und Teilnehmernummer Ihres gewünschten Gesprächspartners.
Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das Mitnehmen eines Mobiltelefons. Um Kosten zu sparen, können Sie im Duty-Free-Geschäft am Flughafen oder an jeder Tankstelle eine Prepaid-Karte mit isländischer Telefonnummer günstig kaufen.


Speisen und Getränke

Die isländische Küche bietet viele kulinarische Köstlichkeiten, wie z. B. frischen Fisch, Lamm und Spezialitäten wie die Milchspeise Skyr. Auch Vegetarier kommen hier auf Ihre Kosten. Bier, Wein und Spirituosen dürfen ausschließlich in staatlichen Monopolgeschäften (isl. Vínbúð) verkauft werden und sind daher nicht in den normalen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Obwohl Bier erst seit 1989 wieder gebraut werden darf, bieten isländische Brauereien inzwischen eine reiche Auswahl des beliebten Gerstensafts an.


Trinkgeld

Im Endpreis sind in Island grundsätzlich Bedienung und MwSt. enthalten.


Geschäftszeiten

Generelle Öffnungszeiten im Juni, Juli und August sind von 9–18 Uhr. Einige Supermärkte haben inzwischen rund um die Uhr sowie an Wochenenden geöffnet.


Ankunft in den Unterkünften

Bei einer späten Ankunft nach 20 Uhr empfehlen wir Ihnen, Ihre vorgebuchte Unterkunft anzurufen und Bescheid zu geben.

Bitte beachten Sie, dass wir bei kleineren Gruppen, bis 15 Teilnehmer, möglicherweise einen Driver-Guide einsetzen.

Galerie