Winterliches Westisland – Eislandschaften unter Nordlichtern

Über die Reise

Diese neue Wintergruppenreise führt in den faszinierenden Westen Islands, der durch seine vielseitigen Küsten, Lavalandschaften und szenische Bergwelten besticht. Die Reise führt Sie von der lebendigen Hauptstadt Reykjavik hinein in die ländliche Region des Borgarfjörður nach Húsafell, wo sich zwei weitere Welten in das ewige Eis und in unterirdische Lavalabyrinthe öffnen. Weit in den Westen hinein erstreckt sich das „Island in Miniaturformat“ mit dem Vulkan und Gletscher Snæfellsjökull.

An der Spitze der Halbinsel Snæfellsnes wacht er über die Naturwunder seines Nationalparkes. Rote Krater, helle Dünen, weite Strände, schroffe Basaltgebilde und Fischerdörfer zwischen steil aufragenden Bergen und dem Nordatlantik lassen Sie in eine andere Welt abgleiten. Gekrönt wird die Reise vom mit endlosen Spalten durchzogenen Nationalpark Þingvellir, dem Geysirgebiet, dem mächtigen, gefrorenen Wasserfall Gullfoss und natürlich, auch wenn wir es nicht garantieren können, von tanzenden Nordlichtern vor sternenklarem Himmel. Entdecken Sie den Westen Islands mit einem deutschsprachigen Isländer, der Ihnen die Kultur und das Leben auf der Insel auf dieser kompakten Reise persönlich näher bringt.


Highlights

  • Gletscher Snæfellsjökull
  • Gullfoss & Geysir
  • Atlantik & Küste
  • Gefrorene Wasserfälle
  • Gletscherhöhle und Lavatunnel
  • Abendliche Nordlichtbeobachtungen

Preis

Preis ohne Flug Preis
Preis pro Person im DZ ohne Flug € 1.420,-
EZ-Zuschlag € 310,-

mit WOW Air – Direktflug ab Berlin-Schönefeld inkl. Flughafensteuern und Gebühren pro Person im DZ ab € 1.710,-

mit Icelandair – Direktflug ab/bis Frankfurt-Main oder München inkl. Flughafensteuern und Gebühren pro Person im DZ ab 1.840,-

Ausflug optional*:
Gletscherhöhle auf dem Langjökull (Into the glacier) pro Person: 19.500 ISK

Termine

Ankunft Abreise Verfügbarkeit
25. Februar 2018 02. März 2018 Plätze frei

Leistungen

  • 5 ÜN mit Frühstück in ausgesuchten Hotels und Bauerngasthöfen
  • 3 x 2-gängiges ausgesuchtes isländisches Abendessen; in Reykjavík nur ÜN mit Frühstück
  • Begleitbus und Flughafentransfers
  • Qualifizierte und deutschsprachige isländische Reiseleitung
  • Inbegriffene Eintritte:
          Haifischmuseum Bjarnarhöfn
          Snorrastofa Reykholt
  • Isl. Mehrwert- und Übernachtungssteuer
  • Minimum 12 Teilnehmer, Maximum 24 Teilnehmer

Nicht im Preis enthalten:

  • Gletscherhöhle auf dem Langjökull
  • Vulkanmuseum in Stykkishólmur
  • Mittagessen (wir halten zur Mittagszeit an einfachen (Tankstellen)Lokalen)

Reiseverlauf

1

Ankunft

Nach der Ankunft am Flughafen Keflavík bringt Sie der Bustransfer in Ihr Hotel in Reykjavík. Die Fahrt führt am Meer entlang durch eine endlose Lava-und Schneelandschaft. Je nach Ankunft steht Ihnen Zeit zur ersten Erkundung der winterlichen Hauptstadt zur Verfügung. 1 ÜN Hotel Ísland in Reykjavík.

2

Reykjavík und die Geheimnisse des Borgarfjörður

Heute wird die Gruppe vom Reiseleiter in Empfang genommen. Bei einer Stadtrundfahrt bekommen Sie Einblicke in das isländische Leben, in eine einzigartige Kultur und interessante Architektur. Der Stadtkern am zugefrorenen See Tjörnin mit dem Parlamentsgebäude, der alte Hafen, das moderne Kulturzentrum Harpa und die Kirche Hallgrímskirkja sind einen Besuch wert. Um das schneebedeckte Bergmassiv der Esja herum und durch den Tunnel im Walfjord gelangen wir nach Akranes, wo wir den Blick auf das offene Meer vom Leuchtturm Akranesvíti genießen. In der fruchtbaren Region des Borgarfjörður angekommen, entdecken wir die ergiebigste Heißwasserquelle Europas, Deildartunguhver. In Reykholt erfahren Sie alles über die Bedeutung des Autors der Prosa-Edda und der Heimskringla, Snorri Sturlusson, der im Mittelalter an diesem Ort lebte und die politische Landschaft Islands prägte. Höhepunkt des Tages sind die ungewöhnlich schönen Wasserfälle Hraunfossar, die aus dem schwarzen Lavafeld der Hallmundarhraun sprudeln und sich im glitzernden Eiskleid zeigen. Etwas versteckter und dafür aber umso energischer zeigt sich der nahegelegene Barnafoss, um den sich eine tragische Geschichte rangt. Vom Hótel Á („Flußhotel“) versuchen wir am Abend einen Blick auf die Nordlichter zu erhaschen. 2 ÜN im Hotel Á.

3

Eis- und Lavatunnel und Húsafell

Vom Hotel aus fahren wir die kurze Strecke in das winterliche Birkenwald- und Erholungsgebiet Húsafell. Dort ergeben sich drei Möglichkeiten. Wer möchte, kann einen Ausflug mit einem imposanten Gletscherfahrzeug über das karge, schneeverwehte Hochland zum zweitgrößten Gletscher Islands, Langjökull, mit geführter Exkursion in den Gletscher hinein unternehmen*. Im künstlichen Eislabyrinth mit einigen natürlichen Spalten erschließt sich unter gewaltigen Eismassen die spannende Geschichte des Langjökull.

Wer lieber an der Oberfläche unter freiem Himmel bleiben möchte, unternimmt mit dem Reiseleiter einen Winterspaziergang zum Künstler und Bilderhauer Páll Guðmundsson, der besonders durch seine Steinorgel aus Liparit bekannt geworden ist. Entspannen können Sie sich in den Hot Pots des Schwimmbades von Húsafell. Nach dem Abendessen im Hótel Á begeben wir uns auf Nordlichtersuche.

4

Nationalpark Snæfellsjökull

Über den Küstenort Borgarnes geht es durch das Gebiet Mýrar auf die Südseite der magischen Halbinsel Snæfellsnes. Riesige, gleichmäßig geformte Basaltsäulen ragen bei Gerðuberg auf. Bei Arnarstapi bewundern wir die bizarren Basaltfelsen in einer zerklüfteten Küstenlandschaft aus Eis und Schnee. Im Infozentrum des Nationalparkes in Malaríf tauchen wir in die geschichtlichen und natürlichen Besonderheiten dieser einzigartigen Region rund um den Gletschervulkan Snæfellsjökull ein. Vom Fusse des Gletschers bis an die Küsten trifft man auf verschiedenartige Landschaften mit porösem Lavagestein, hellen Sand- und Kiesstränden, versteckten Buchten und grotesken Felsformationen. An der Nordseite der Halbinsel erleben wir die bunten Fischerdörfer Ólafsvík und Grundafjörður am fotogenen Berg Kirkjufell mit dazugehörigem Wasserfall. Kultig ist das Haifischfangmuseum Bjarnarhöfn, in welchem Sie den fermentierten Hai mit einem Schluck „Brennivín“ hinunterspülen können. Durch das schroffe Lavafeld Berserkjahraun geht es in die lebendige und schön am Fjord Breiðafjörður gelegene Stadt Stykkishólmur, in welcher Sie sich im Hotel oder auch im Schwimmbad entspannen können. Geologieinteressierte können zudem das Vulkanmuseum besuchen. 1 ÜN im Hotel Stykkishólmur.

5

Nationalpark Þingvellir, Gullfoss, Geysir

Unsere Reise führt Sie in den tiefen Walfjord hinein und von dort zwischen engen, schneebedeckten Bergen in das UNESCO-Weltkulturerbe Þingvellir, in welchem wir am Rande der Kontinentalplatte zum eisbehangenen Wasserfall Öxaáfoss wandern. Eine Hochebene führt uns zum kleinen Städtchen am See Laugarvatn und von dort durch hügelige Landschaft mit Blick auf den Vulkan Hekla zum aktiven Geysirgebiet. Dort warten wir gespannt auf den Ausbruch des Strokkur und spazieren zwischen klaren, blubbernden Heißwasserquellen bis zum alten, großen Geysir – dem Namensgeber aller Geysire. Am formschönen Gullfoss-Wasserfall, der sich Anfang März meist im Winterkleid aus Eis präsentiert, genießen wir den Panoramablick auf die tiefe Schlucht mit dem wilden Fluß Hvítá. Fahrt über die Gewächshausstadt Hveragerði nach Reykjavík und Verabschiedung vom Reiseleiter. Den Abend verbringen Sie nach Belieben, z.B. mit einem Schwimmbadbesuch oder einem schönen Abendessen in einem der vielen erstklassigen Restaurants. 1 ÜN im Hotel Ísland in Reykjavík.

6

Abflug oder Verlängerung

Wenn Sie keine Verlängerung in Reykavík wünschen, bringt Sie der Flughafentransfer heute zum Flughafen.

Wer verlängern möchte, kann ab Reykjavík z.B. eine Busexkursion an die Südküste machen; eventuell mit Gletscherwanderung. Auch sind diverse Touren möglich, wie Reiten auf Islandpferden, Walbeobachtung oder der Besuch der Blauen Lagune. Empfehlen können wir auch eine mehrtägige Mietwagenreise in den Süden des Landes.

Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen


Reisezeit

Wer v.a. das vielfältige Vogelleben oder die hellen Sommernächte erleben möchte, für den bietet sich der Frühsommer (Mitte Mai – Ende Juli) an. Der bei vielen Reisenden beliebte Papageitaucher verlässt Island Anfang bis Mitte August. Wenn Ihr Interesse eher den beeindruckenden Nordlichtern gilt, empfehlen wir eine spätere Reisezeit: Ab Ende August haben Sie die Chance, Zeuge der bizarren Farbformationen am Nachthimmel zu werden. Die Hochlandpisten sind ab ca. Mitte Juni und bis Ende September befahrbar. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des isländischen Straßenverkehrsdienstes.


Reisedokumente

Staatsbürger aus EU-Ländern, dem Schengen-Gebiet und der Schweiz benötigen zur Einreise einen gültigen, von der isländischen Regierung anerkannten Personalausweis oder Reisepass. Staatsbürger anderer Länder wenden sich bitte an die entsprechenden Botschaften zwecks Visa-Informationen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der isländischen Botschaft in Berlin, Rauchstraße 1, 10787 Berlin –
Tel.: +49 (0)30 50 50 40 00, http://www.botschaft-island.de.


Führerschein

Der deutsche /schweizerische / österreichische Führerschein ist in Island gültig.


Gesundheitshinweise

Sie benötigen für Ihre Islandreise keine Impfungen. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Europäische Krankenversicherungskarte mit auf Ihre Reise nehmen. Diese Karte ist bei Ihrer Krankenkasse erhältlich.


Notfälle

Die allgemein gültige Notrufnummer (24-Std.-Service) in Island ist 112.
Gesundheitszentren und/oder Krankenhäuser gibt es in allen größeren Gemeinden Islands.
Beim Polizeirevier in Reykjavík können Sie während der Bürozeiten Auskunft bekommen: Tel. +354 569 9020.


Währung/Geldwechsel

Die isländische Währungseinheit ist die „króna“ (= Krone). Alle isländischen Banken halten Devisen bereit und sind in der Regel Mo.–Fr. von 9.15–16.00 Uhr geöffnet. Am günstigsten ist es, Geld von Bankautomaten mit Ihrer EC-Karte oder Ihrer Kreditkarte abzuheben. Geldautomaten finden Sie in allen Ortschaften und an Flughäfen. Kreditkarten und EC-Karten werden in allen Geschäften akzeptiert.


Klima

Dank des Golfstromes erfreut sich Island eines gemäßigt frischen Meeresklimas mit kühlen Sommern und verhältnismäßig milden Wintern. Das Wetter ist wechselhaft, weshalb empfohlen wird, sich auf jede Wetterart einzustellen. Weitere Informationen über das Wetter in Island finden Sie beim Meteorologischen Amt.
Zeit In Island gilt ganzjährig die Greenwichzeit (GMT), d. h. im Sommer ist es in Island 2 Stunden früher als in Deutschland, im Winter 1 Stunde.


Kleidung und Ausrüstung

In Island hat sich die Zwiebelmethode bewährt, d.h. Sie sollten sich mit T-Shirt, Pullover, warmen Hosen und einer leichten wind- und wasserfesten Regenjacke ausstatten. Außerdem sind für Wanderungen stabile, wasserdichte (Goretex) Wanderschuhe ganz wichtig – diese sollten auch Profilsohle haben. Bitte nicht kurz vorher kaufen, weil man sich sonst beim Einlaufen Blasen holt. Wir empfehlen auch die Mitnahme eines Fernglases. Bitte Badeanzug und Sonnenbrille nicht vergessen! Nota bene bei Winterreisen allgemeine warme Winterkleidung und festes Schuwerk, da wir kleinere Wanderungen im Schnee unternehmen werden.


Schwimmbäder

Isländer lieben Freibäder. Man trifft sich dort und plauscht über Gott und die Welt. Jung und Alt gehen diesem Volkssport nach und Sie sollten es sich nicht nehmen lassen, auch daran teilzunehmen. Besuchen Sie doch mal einen „heißen Topf“! Wenn es mehrere davon gibt, steht meist auch die Temperatur dran. Beginnen Sie mit dem kühleren und steigern Sie dann die Temperatur.


Elektrizität

Elektrische Spannung in Island beträgt, wie in Kontinentaleuropa, 230 V, 50 HZ AC und die Stecker sind entsprechend.


Telefonieren

Direktdurchwahl innerhalb Islands ist überall möglich. Die Vorwahl für Island bei Ferngesprächen aus dem Ausland und ausländischen Handys lautet 00354 + die 7-stellige Anschlussnummer.
Für Auslandsgespräche wählen Sie 00 und die entsprechende Landesvorwahlnummer, dann Ortsvorwahl und Teilnehmernummer Ihres gewünschten Gesprächspartners.
Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das Mitnehmen eines Mobiltelefons. Um Kosten zu sparen, können Sie im Duty-Free-Geschäft am Flughafen oder an jeder Tankstelle eine Prepaid-Karte mit isländischer Telefonnummer günstig kaufen.


Speisen und Getränke

Die isländische Küche bietet viele kulinarische Köstlichkeiten, wie z. B. frischen Fisch, Lamm und Spezialitäten wie die Milchspeise Skyr. Auch Vegetarier kommen hier auf Ihre Kosten. Bier, Wein und Spirituosen dürfen ausschließlich in staatlichen Monopolgeschäften (isl. Vínbúð) verkauft werden und sind daher nicht in den normalen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Obwohl Bier erst seit 1989 wieder gebraut werden darf, bieten isländische Brauereien inzwischen eine reiche Auswahl des beliebten Gerstensafts an.


Trinkgeld

Im Endpreis sind in Island grundsätzlich Bedienung und MwSt. enthalten.


Geschäftszeiten

Generelle Öffnungszeiten im Juni, Juli und August sind von 9–18 Uhr. Einige Supermärkte haben inzwischen rund um die Uhr sowie an Wochenenden geöffnet.


Ankunft in den Unterkünften

Bei einer späten Ankunft nach 20 Uhr empfehlen wir Ihnen, Ihre vorgebuchte Unterkunft anzurufen und Bescheid zu geben.

Bitte beachten Sie, dass wir bei kleineren Gruppen, bis 15 Teilnehmer, möglicherweise einen Driver-Guide einsetzen.

Galerie

Island Jetzt

17.01.2018

Wettervorhersage

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

Währung