Wandern im Paradies der Ostfjorde

Über die Reise

The Capital of Hiking 5 Days - Álfheimar

Wandern im Paradies der Ostfjorde | 5 tägige Wanderreise

Diese mehrtägige Wanderreise mit Comfort Übernachtungen im Álfheimar Country Hotel bietet Erholung und Abenteuer. Der Borgarfjörður Eystri im Osten Islands ist bekannt für seine atemberaubende Schönheit und traumhaften Wanderwege. Und dennoch kann man hier direkt am Meer weit entfernt vom Massentourismus die Ruhe und den Frieden genießen. Für mystisch interessierte ist dies zugleich der perfekte Ort um um den Spuren der Elfen unterwegs zu sein.

Buchen

Der EUR Betrag wird automatisch nach dem heutigen Tageskurs berechnet. Diese Tour wird von Travel East Iceland durchgeführt.

Loading...


Highlights

  • Trekking im östlichen Hochland
  • Fjorde und Strände
  • Flußüberquerungen zu Fuß
  • Besuch bei den Elfen
  • Puffins im Borgarfjörður Eystri
  • Wasserfälle und Gletscherflüße
  • lebendige Vogel- und Pflanzenwelt

Preis

Preis ohne Flug Preis
Preis ohne Flug pro Person im DZ € 1.360,-
Einzelzimmerzuschlag € 280,-

auf Anfrage
Gerne planen wir für Sie auch die Anreise nach Island inkl. Zusatzübernachtungen in Reykjavík und Inlandsflug nach Egilsstaðir.

Flug mit Icelandair möglich ab – Direktflug ab/bis Frankfurt-Main, München, Hamburg, Berlin-Tegel, Düsseldorf, Genf oder Zürich, inkl. Flughafensteuern und Gebühren

 


Leistungen

  • 4 Übernachtungen im DZ mit DU/WC
  • Vollpension (Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen)
  • 5 Tage Wandern mit Tagesrucksack
  • Transfers laut Reisebeschreibung
  • Mittel-schwere Wanderungen
  • Wanderkarte der Region
  • Englisch sprechender Guide
  • Maximum 12 Teilnehmer

Nicht inbegriffen: Flug, Inlandsflug, ggf. Kurztransfers in Reykjavík, Reiseversicherung

Diese Tour ist für körperlich fitte Wanderer gedacht!

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen:

Reiseverlauf

1

Erste Erkundungen und Dimmidalur Wanderung

Nach der Ankunft in Egilstaðir am Morgen fahren wir gemeinsam zu unserem Hotel Álfheimar im Borgarfjörður Eystri. Die Fahrt von Egilsstadir dauert in etwa eine Stunde. Dort angekommen erkunden wir gemeinsam die Ortschaft Bakkagerði mit alten Torfhäusern, einer örtlichen Fishfabrik, lokaler Kunst und vielen weiteren interessanten Sehenswürdigkeiten. Nach einem leichten Mittagessen folgen wir unmarkierten Pfaden in das Tal des Borgarfjörður, von wo aus wir auf Schafspfaden hinauf ins Dimmidalur (das dunkle Tal) und Jökuldalur (das Gletschtertal) laufen. In dieser wunderschönen, nahezu unberührten Landschaft befindet sich die Elfengemeinde Lobbuhraun. Auf unserem Rückweg lauschen wir spannenden Sagen und durchqueren diesen besondere Ort. Wir betrachten interessante Landschaftsformen und besuchen natürlich die Elfenkönigin am Álfaborg (Elfenhügel).

Info: ca. 12km / 400 Höhenmeter

2

Brúnavík Bay

Heute beginnen wir den Tag am Hafen des Borgarfjörður Eystri, Hafnarhólmi, um die für die Region berühmten Papageientaucher und andere hier brütende Vögel zu beobachten. Danach wandern wir über bewachsenes  Geröll von der Küste hinauf zum Brúnavík Pass auf 345m Höhe und wieder runter zum Brúnavík Meeresarm. Dort erreichen wir einen schwarzen Sandstrand mit vielen hübschen Steinen und lauschen den Wellen. Um einen kleinen Fluß zu durchqueeren ziehen wir die Schuhe aus und wandern danach Barfuß am Strand entlang. Zurück wandern wir über den Pass Hofstrandarskarð auf 321 m Höhe und entlang der bunten Helgárgil Schlucht zurück zur Ortschaft Bakkagerði.

​Info: ca. 16km / 700 Höhenmeter

3

Ostislands bester Geheimtipp Stórurð

Wir stärken uns mit einem ausgiebigen Früstück, denn der heutige Tag wird etwas anspruchsvoller. Dafür werden wir aber auch mit ganz besonderen Orten belohnt. Vom Pass Vatnskarð auf 431 m beginnen wir die Wanderung und wandern über den Berg Geldingafjall auf 640 m. Von dort aus geht es weiter in Richtung Inland westlich der Súlurgipfel. Wir genießen die fabelhafte Aussicht über die Bucht Njarðvík und das Tal Fljótsdalshérað, über den schwarzen Sandstrand in der Héraðsflói Bucht and bei guter Sicht sogar bis zum Vatnajökull Gletscher und Mt. Snæfell im östlichen Teil des zentralen Hochlandes. Weiter wandern wir talwärts zum Stórurð, eine Ansammlung großer Felsen umströmt von einem kleinen Fluss. Ruhige türkisfarbene Becken gefüllt mit eiskaltem Wasser befinden sich im Schatten der großen Felsen. Am Ufer dieser Becken finden wir kurzes grünes Gras, was in dieser Landschaft ganz besonders zur Geltung kommt – ein mystischer Ort. Auf dem Rückweg können wir zwischen der Wanderung entlang der Türberge Dyrfjöll wählen oder dem einfachen Weg ins Tal unterhalb des Rjúpnafell.

Info: ca. 16km / 500 Höhenmeter (anspruchsvolleres Gelände mit steinigem Untergrund und Geröll)

4

Die Wunder von Breiðavík

Mit dem Shuttle geht es nach Afrétt von wo aus wir eine leichte Wanderung über Moore und steinige Landschaften unternehmen. Highlight ist die hellbraune um den See Urðarhólavatn. Von dort aus wandern wir weiter zum See Gæsavötn und durch die Víknaheiði und erreichen schließlich den Meeresarm Breiðavík. Die Rhyolit Berge entlang der Strecke erinnern an ein unglaubliches Pastellgemälde. Nach einem Picklinck geht es weiter auf den Bergrücken Gagnheiði auf 479 m, von wo aus man eine fantastische Aussicht hat. Danach geht es zurück in Richtung Bakkagerði nach einem ereignisreichen Tag voll von Wanderglück in einer ganz besonderen Landschaft.

Info: ca. 15km / 400 Höhenmeter (leiche Wanderung)

5

Von Stapavík nach Njarðvík

Nach dem Frühstück fahren wir zur Farm Unaós. Dort wandern wir entlang des Flusses Seltfljót zum Meer und zur Stapavík Bucht, wo sich ein ehemaliger Schiffsanlegeplatz befindet. Von dort geht es bei dieser eher langen, aber einfachen Wanderung am Gönguskörð Pass weiter entlang eines alten Reitweges. Für mehr als 1000 Jahre war dies die Hauptstrecke zwischen dem Borgarfjörður Eystri und dem Tal Fljótsdalshérað. Erst 1955 wurde die Straße über den Pass Vatnskarð fertiggestellt. Am Ende der Wanderung werden wir an der Farm Njarðavík farm abgeholt und fahren zurück in den Borgarfjörður und von dort aus nach Egilsstaðir. Abends gibt es die Möglichkeit einen Inlandsflug zurück nach Reykjavík zu nehmen.

Info: ca. 11 km/ 415 Höhenmeter

Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen


Reisezeit

Wer v.a. das vielfältige Vogelleben oder die hellen Sommernächte erleben möchte, für den bietet sich der Frühsommer (Mitte Mai – Ende Juli) an. Der bei vielen Reisenden beliebte Papageitaucher verlässt Island Anfang bis Mitte August. Wenn Ihr Interesse eher den beeindruckenden Nordlichtern gilt, empfehlen wir eine spätere Reisezeit: Ab Ende August haben Sie die Chance, Zeuge der bizarren Farbformationen am Nachthimmel zu werden. Die Hochlandpisten sind ab ca. Mitte Juni und bis Ende September befahrbar. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des isländischen Straßenverkehrsdienstes.


Reisedokumente

Staatsbürger aus EU-Ländern, dem Schengen-Gebiet und der Schweiz benötigen zur Einreise einen gültigen, von der isländischen Regierung anerkannten Personalausweis oder Reisepass. Staatsbürger anderer Länder wenden sich bitte an die entsprechenden Botschaften zwecks Visa-Informationen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der isländischen Botschaft in Berlin, Rauchstraße 1, 10787 Berlin –
Tel.: +49 (0)30 50 50 40 00, http://www.botschaft-island.de.


Führerschein

Der deutsche /schweizerische / österreichische Führerschein ist in Island gültig.


Gesundheitshinweise

Sie benötigen für Ihre Islandreise keine Impfungen. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Europäische Krankenversicherungskarte mit auf Ihre Reise nehmen. Diese Karte ist bei Ihrer Krankenkasse erhältlich.


Notfälle

Die allgemein gültige Notrufnummer (24-Std.-Service) in Island ist 112.
Gesundheitszentren und/oder Krankenhäuser gibt es in allen größeren Gemeinden Islands.
Beim Polizeirevier in Reykjavík können Sie während der Bürozeiten Auskunft bekommen: Tel. +354 569 9020.


Währung/Geldwechsel

Die isländische Währungseinheit ist die „króna“ (= Krone). Alle isländischen Banken halten Devisen bereit und sind in der Regel Mo.–Fr. von 9.15–16.00 Uhr geöffnet. Am günstigsten ist es, Geld von Bankautomaten mit Ihrer EC-Karte oder Ihrer Kreditkarte abzuheben. Geldautomaten finden Sie in allen Ortschaften und an Flughäfen. Kreditkarten und EC-Karten werden in allen Geschäften akzeptiert.


Klima

Dank des Golfstromes erfreut sich Island eines gemäßigt frischen Meeresklimas mit kühlen Sommern und verhältnismäßig milden Wintern. Das Wetter ist wechselhaft, weshalb empfohlen wird, sich auf jede Wetterart einzustellen. Weitere Informationen über das Wetter in Island finden Sie beim Meteorologischen Amt.
Zeit In Island gilt ganzjährig die Greenwichzeit (GMT), d. h. im Sommer ist es in Island 2 Stunden früher als in Deutschland, im Winter 1 Stunde.


Kleidung und Ausrüstung

In Island hat sich die Zwiebelmethode bewährt, d.h. Sie sollten sich mit T-Shirt, Pullover, warmen Hosen und einer leichten wind- und wasserfesten Regenjacke ausstatten. Außerdem sind für Wanderungen stabile, wasserdichte (Goretex) Wanderschuhe ganz wichtig – diese sollten auch Profilsohle haben. Bitte nicht kurz vorher kaufen, weil man sich sonst beim Einlaufen Blasen holt. Wir empfehlen auch die Mitnahme eines Fernglases. Bitte Badeanzug und Sonnenbrille nicht vergessen! Nota bene bei Winterreisen allgemeine warme Winterkleidung und festes Schuwerk, da wir kleinere Wanderungen im Schnee unternehmen werden.


Schwimmbäder

Isländer lieben Freibäder. Man trifft sich dort und plauscht über Gott und die Welt. Jung und Alt gehen diesem Volkssport nach und Sie sollten es sich nicht nehmen lassen, auch daran teilzunehmen. Besuchen Sie doch mal einen „heißen Topf“! Wenn es mehrere davon gibt, steht meist auch die Temperatur dran. Beginnen Sie mit dem kühleren und steigern Sie dann die Temperatur.


Elektrizität

Elektrische Spannung in Island beträgt, wie in Kontinentaleuropa, 230 V, 50 HZ AC und die Stecker sind entsprechend.


Telefonieren

Direktdurchwahl innerhalb Islands ist überall möglich. Die Vorwahl für Island bei Ferngesprächen aus dem Ausland und ausländischen Handys lautet 00354 + die 7-stellige Anschlussnummer.
Für Auslandsgespräche wählen Sie 00 und die entsprechende Landesvorwahlnummer, dann Ortsvorwahl und Teilnehmernummer Ihres gewünschten Gesprächspartners.
Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das Mitnehmen eines Mobiltelefons. Um Kosten zu sparen, können Sie im Duty-Free-Geschäft am Flughafen oder an jeder Tankstelle eine Prepaid-Karte mit isländischer Telefonnummer günstig kaufen.


Speisen und Getränke

Die isländische Küche bietet viele kulinarische Köstlichkeiten, wie z. B. frischen Fisch, Lamm und Spezialitäten wie die Milchspeise Skyr. Auch Vegetarier kommen hier auf Ihre Kosten. Bier, Wein und Spirituosen dürfen ausschließlich in staatlichen Monopolgeschäften (isl. Vínbúð) verkauft werden und sind daher nicht in den normalen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Obwohl Bier erst seit 1989 wieder gebraut werden darf, bieten isländische Brauereien inzwischen eine reiche Auswahl des beliebten Gerstensafts an.


Trinkgeld

Im Endpreis sind in Island grundsätzlich Bedienung und MwSt. enthalten.


Geschäftszeiten

Generelle Öffnungszeiten im Juni, Juli und August sind von 9–18 Uhr. Einige Supermärkte haben inzwischen rund um die Uhr sowie an Wochenenden geöffnet.


Ankunft in den Unterkünften

Bei einer späten Ankunft nach 20 Uhr empfehlen wir Ihnen, Ihre vorgebuchte Unterkunft anzurufen und Bescheid zu geben.

Bitte beachten Sie, dass wir bei kleineren Gruppen, bis 15 Teilnehmer, möglicherweise einen Driver-Guide einsetzen.

Galerie