Reittour auf Snæfellsnes in Westisland - 8-Tage

Über die Reise

Bei dieser Reittour werden die schönsten Stellen der Halbinsel erkundet. In familiärer Atmosphäre werden die Teilnehmer in heimeligen Gästehäusern auf dem Hof von Snæhestar untergebracht. So kann man sich nach einem spannenden Tag im Sattel im benachbarten Schwimmbad oder Hotpot im warmem Mineralwasser direkt aus der Erde bestens erholen oder auch im hauseigenen Fluß Forellen angeln.

Da weite Strecken am Strand und durchs Watt von Islands schönstem Reitgebiet Löngufjörur („lange Strände“) geritten werden, müssen die Ritte zeitlich auf die Gezeiten eingestellt sein. Dabei ist gelegentlich ein Vor- oder Nachmittag „frei“, den man je nach Wetter für Ausflüge in die nähere Umgebung nutzen kann. Dabei fährt die Gruppe z.B. zu Vogelfelsen, Schluchten, Höhlen und besonders schönen Stränden oder macht eine Fahrt mit einem Fischerboot.

Bei der Wahl der Reitwege wird viel Wert darauf gelegt, die schönsten Gebiete in aller Ruhe zu erkunden und z.B. im Watt auch einfach mal von Insel zu Insel zu reiten, anstatt in möglichst kurzer Zeit möglichst lange Strecken zurückzulegen.

Auf dem Reithof gibt es auch gerne einen Einblick in die Aufzucht und Ausbildung der Pferde. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Pferde, die sich im Sommer frei in den Bergen bewegen, zu besuchen und so ihr natürliches Herdenverhalten zu beobachten.

Die Reitzeit pro Tag beträgt 3-6 Stunden. Da auch viel in schnellerem Tempo geritten wird, ist eine solide reiterliche Grunderfahrung vonnöten.

Die unglaublich schöne Landschaft mit Bergen, Meer, Sandstränden, Watt, Seen, Lavafeldern und dem faszinierenden Gletscher Snæfellsjökull lädt zum Träumen und Entspannen ein. Der enge Kontakt zu den zwei- und vierbeinigen Isländern macht diese Reittour zu einem ganz besonderen Erlebnis!


Highlights

  • Reittour in die Landschaft mit Bergen, Meer, Sandstränden, Watt, Seen und Lavafeldern
  • Gletscher Snæfellsjökull
  • Enger Kontakt mit den Pferden
  • Schwimmen im Schwimmbad oder Hotpot im warmem mineralhaltigem Wasser direkt aus der Erde

Preis

2018

€ 2.000,- pro Person im Einzelzimmer im Gästehaus

€ 1.850,- pro Person im Doppelzimmer im Gästehaus

Termine

Ankunft Abreise Verfügbarkeit
12.06.2018 19.06.2018 Plätze frei
26.06.2018 03.07.2018 Plätze frei
15.07.2018 22.07.2018 Plätze frei
25.07.2018 02.08.2018 Plätze frei
09.08.2018 16.08.2018 Plätze frei
25.08.2018 01.09.2018 Plätze frei

Leistungen

  • 8 Tage Tour, davon 7 Tage zu Pferde, bis zu 6 Stunden pro Tag
  • Max. 15 Teilnehmer
  • Fachkundige englischsprachige und/oder deutschsprachige Leitung
  • 7 Nächte Unterbringung in Einzel- oder Doppelzimmern im Gästehaus
  • Bettwäsche und Handtücher selbstverständlich inklusive
  • Vollverpflegung: Frühstück, Lunchpaket und warmes Abendessen (vegetarisch möglich)
  • Transfer von und nach Reykjavík – kürzere Sightseeing-Ausflüge in der Umgebung
  • Regenkleidung, Helme, Sattel- und Zaumzeug werden gestellt

Nicht im Preis enthalten: Flughafentransfer

Reiseverlauf

1

Tag 1

Velkomin á Lýsuhól – Willkommen auf Lýsuhóll. Sie werden am Flughafen oder auch in Reykjavík ab geholt, von wo aus wir gemeinsam zum Hof Lýsuhóll fahren. Beim gemütlichen Abendessen können sich alle Gäste schon einmal ein bisschen kennenlernen und den weiteren Ablauf der Tour besprechen. Danach gibt es einen kurzen Ausritt, um einen Eindruck zu bekommen, welche Reiter zu welchen Pferden passen.

2

Tag 2

Die Tour beginnt mit einem Ritt entlang der Berge und über ein Lavafeld, auf dessen anderer Seite mit ein bisschen Glück die im Sommer freie Herde zu sehen und schon die kommenden „Stars“ unter unseren Jungpferden begutachtet werden können. Weiter geht es runter zum Strand nach Búðir, wo goldener Sand und schwarze Lava ein besonders schönes Panorama bieten. Nach einer Pause an einer kleinen schwarzen Holzkirche wird am Strand entlang wieder nach Hause zurückgekehrt.

3

Tag 3

Der Weg führt an Seen vorbei und durch die Mündung des Flusses Staðará, wo man im klaren Wasser die Schollen auf dem Sandboden liegen sieht. Von hier aus führt uns der Ritt auf breiten Sandstränden zum Hof Stakkhamar. Dort verbringen die Pferde die Nacht, während die Reiter wieder nach Lýsuhóll zurückfahren.

4

Tag 4

Heute führt der Ritt weiter durch die wunderschöne Watt- und Dünenlandschaft, für Reiter und Pferde immer ein ganz besonderer Spaß. Diese Teile Islands sind bei Ebbe nur zu Pferde erreichbar, also absolut menschenleer. Das Ziel ist der Hof Skógarnes, wo die Pferde ein weiteres schönes Nachtquartier finden.

5

Tag 5

An diesem Tag wird das Watt der Löngufjörur erkundet. Der Ritt führt weit hinaus auf kleine Inseln, die bei Flut mitten im Meer liegen, wo eine Mittagspause abgehalten wird. Beendet wird der Ritt auf dem Hof Stórahraun. Hier haben die Pferde für die Nacht Gesellschaft von einigen hundert freilaufenden Kaninchen.

6

Tag 6

Nachdem auf dem Hinweg die schönsten Punkte im Watt aufgesucht wurden, geht es auf direkter Strecke zurück durchs Watt. Beim Ritt Richtung Westen hat man so den Gletscher immer im Blick. Nachtlager für die Pferde ist nochmals Stakkhamar.

7

Tag 7

Auf dem Ritt nach Hause kann man noch ein letztes Mal die tollen Strände der Löngufjörur genießen. Zuhause angekommen, heißt es den Pferden Lebewohl zu sagen. Die Gastgeberin Johanna bereitet ein besonderes isländisches Abschiedsmenü zu und man genießt einen gemütlichen letzten Abend, bei dem die Ereignisse der Reittour noch einmal erinnert werden.

8

Tag 8

Nach dem Frühstück werden die Gäste wieder zurück nach Reykjavík oder direkt zum Flug nach Keflavík gebracht.

Island Jetzt

17.01.2018

Wettervorhersage

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

Währung