Polarlichter, Gletscher und Vulkane | Mietwagenrundreise im Herbst und Frühjahr 8 Tage

Über die Reise

Lernen Sie Island auf eigene Faust kennen und haben Sie dennoch die Gewissheit vorreservierter Übernachtungen. Mit dieser Rundreise erkunden Sie die interessantesten landschaftlichen Besonderheiten Islands. Eine genaue Reisebeschreibung und weitere Informationen erhalten Sie bei Buchung.


Highlights

●    Drei Nationalparks, darunter Europas größter Nationalpark Vatnajökulsþjóðgarður
●    Die Ringstraße mit heißen Quellen, Gletschern und Wasserfällen
●    Mietwagen der gebuchten Kategorie und vorgebuchte Unterkünfte, inkl. Frühstück


Leistungen

  • 7 vorgebuchte ÜN mit Frühstück der gebuchten Kategorie
  • 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. unbegr. Kilometeranzahl, CDW-Versicherung und Übernahme/Abgabe des Mietwagens am Flughafen
  • Straßenkarte 1:500 000
  • ausführlicher, deutschprachiger Reiseführer
  • Anfahrtsbeschreibungen und auf Wunsch GPS-Punkte Ihrer Unterkünfte
  • Isl. Mehrwert- und Übernachtungssteuer

Die aktuellen Flugpreise bekommen Sie von uns auf Anfrage.

Aufgrund der Wetterverhältnisse empfehlen wir im Monat März und Oktober einen Allradwagen.

Unsere Mietwagenkategorien

Separate Kosten:

Treibstoff, Verpflegung, Eintritte und evtl. Maut für den Tunnel Hvalfjarðargöng. Zusatzfahrer einmalig € 30,-

Flüge:

Gerne können wir auch die Flüge für Sie buchen. Die aktuellen Preise bekommen Sie auf Anfrage. Flugpläne und generelle Informationen zur Flugbuchung finden Sie oben unter der Schaltfläche „Anreise“.

Reiseverlauf

1

Ankunft

Ankunft in Keflavík. Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Auf dem Weg in die Stadt können Sie einen kleinen Stopp an der Blauen Lagune einlegen. Ein heißes Bad stimmt Sie ein auf die Insel aus Feuer und Eis. 1 ÜN in Reykjavík oder im Thermalgebiet bei Hveragerði. (Ca. 50/85 km.)
2

Nationalpark Þingvellir, Geysir, Gullfoss

Heute fahren Sie aufs Land. Über die Mosfellsheiði geht es zum Nationalpark Þingvellir wo Sie eine kleine Wanderung in der Almannagjá unternehmen können. Über die Hochebene Lyngdalsheiði geht es dann in das Springquellengebiet am großen Geysir und anschließend an den „goldenen Wasserfall“ Gullfoss. Anschließend fahren in Richtung Südküste und übernachten bei Hella oder Hvolsvöllur (ca. 200 km.)
3

Die Südküste mit Nationalpark Skaftafell und Gletscherlagune

Sie beginnen den Tag mit den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skógafoss sowie die Basaltsäulenhöhle am Strand Reynisfjara zum Städtchen Vík. Auf Ihrem Weg in den Nationalpark Skaftafell fahren Sie durch die „Feuerlava“ Eldhraun und die kleine Ortschaft Kirkjubæjarklaustur. In Skaftafell sollten Sie einen Spaziergang zum „schwarzen Wasserfall“ Svartifoss oder alternativ zur nahegelegenen Gletscherzunge unternehmen. Wir empfehlen danach einen Besuch in der kleinen Torfkirche an der Höfesiedlung Hof. Anschließend Weiterfahrt zur Gletscherlagune Jökulsárlón, wo Sie die Gelegenheit zu einer Bootsfahrt zwischen den Eisbergen haben. 1 ÜN bei der Ortschaft Höfn. (Ca. 280 km.)
4

Die steilen Ostfjorde und deren Mineralien

Fahrt durch die zerklüfteten Ostfjorde am Nordatlantik. Wir empfehlen einen Besuch im alten dänischen Handelsort Djúpivogur und eine Besichtigung der größten privaten Mineraliensammlung Islands in Stöðvarfjörður. Sie fahren weiter zum nächsten Fjord und können dann den kürzeren Weg durch den Tunnel nehmen oder über das Fischerdorf Fáskrúðsfjörður, eine alte Station der französischen Fischer, fahren. Entlang dem Fjord Reyðafjörður erreichen Sie das „schöne Tal“ Fagridalur und die Ortschaft Egilsstaðir. 1 ÜN in Egilsstaðir oder Jökulsárhlíð. (Ca. 250 km.)
5

Das östliche Hochland und Húsavík

Auf Ihrem Weg durch die Wüstenlandschaft die am Rande der „Missetäterwüste“ Ódáðahraun bekommen Sie ein Gefühl für die Weite Islands. Sie fahren bis nach Húsavík in bewohntes Gebiet. Dort haben Sie eventuell Gelegenheit (je nach Monat), eine Walbeobachtungstour zu unternehmen oder ein Walmuseum sowie ein Heimatmuseum zu besuchen. Wenn Sie genug Zeit eingeplant haben, können Sie auch eine Super Jeep Tour zum mächtigen Wasserfall Dettisfoss unternehmen. Alternativ können aber auch schon einige Ausflüge am See Mývatn wahrgenommen werden. 1 ÜN in der Gegend von Húsavík oder Mývatn. (Ca. 230 km.)
6

Naturparadies Mývatn & Akureyri

Beim See Mývatn gibt es viele Sehenswürdigkeiten: Sie können einen Spaziergang bei den Pseudokratern von Skútustaðir und im Lavalabyrinth Dimmuborgir machen, die Schlammquellen von Námaskarð brodeln sehen (und riechen) sowie die neuen Ausbruchsgebiete am Vulkan Krafla besichtigen. Wir empfehlen zudem ein angenehm warmes Bad in den Naturbädern bei Mývatn (der Blauen Lagune des Nordens). Auf der Weiterfahrt nach Akureyri, der Hauptstadt Nordislands, sollten Sie einen Zwischenstopp am „Wasserfall der Götter“ Goðafoss machen. In Akureyri können Sie einen Stadtbummel unternehmen und evtl. den Botanischen Garten und das Haus des Schriftstellers Jón „Nonni“ Sveinsson besuchen. Über den Pass Öxnadalsheiði erreichen Sie die Pferdezuchtregion Skagafjörður. 1 ÜN im Skagafjörður-Gebiet. (Ca. 200 km.)
7

Reykjavík

In Skagafjörður können Sie die Islandpferde bei Flugmýri kennenlernen oder in Sauðakrókur die Isländer bei Ihrer in einer Gerberei besuchen. Im Borgarfjörður können Sie den formschönen Schlackekrater Grábrók besteigen und anschliessend durch ein Wäldchen zum Wasserfall Glanni spazieren. Falls Sie Zeit und Lust haben, sollten Sie die schöne Strecke um den Fjord Hvalfjörður fahren. Sonst können Sie Reykjavík auch schneller durch den Tunnel unter dem Fjord (mautpflichtig) erreichen. 1 ÜN in Reykjavík. (Ca. 300 km.)
8

Abreise

Rückfahrt zum Flughafen in Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. (Ca. 50 km.)

Anreise


Zu den Flugverbindungen und Informationen zur Flugbuchung.

Fahrplan Download PDF


Wir bieten die Anreise nach Island mit der Fähre Smyril-Line ab Hirtshals in Dänemark an. Sie können mit dem eigenen Fahrzeug anreisen oder haben die Möglichkeit, ber der Ankunft in Seyðisfjörður, im Osten Islands, einen Mietwagen übernehmen. Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot mit Reiseroute und Unterkünften.

Fahrplan Download PDF

Galerie

Wir haben sehr glückliche Tage auf Island verbracht. Die Insel ist wunderschön und dank Ihrer guten Planung hat alles hervorragend geklappt, so dass wir unbekümmert unsere Reise durch die fantastische Natur genießen konnten. Und wir hatten auch noch das Glück, spektakuläre Polarlichter zu sehen 😊 Der Abschied ist uns schwer gefallen. Herzlichen Dank, liebe Emma!
Viele Grüße nach Reykjavik, Simone und Paul (Oktober 2017)