Islandabenteuer für Familien | Mietwagenrundreise 11 Tage

Über die Reise

Bereiten Sie sich und Ihren Kindern einen unvergesslichen Urlaub im wunderschönen und kinderfreundlichen Island! Auf dieser Rundreise mit zwei längeren Aufenthalten in Ferienhäusern im Norden und Süden können Sie wildlebende Tiere aus nächster Nähe erleben und sich bei zahlreichen Aktivitäten so richtig austoben! Das Baden in heißen Quellen, eine Walbeobachtung oder ein Ausritt auf Islandperden begeistern sowohl Groß und Klein. Bringen Sie Ihren Kindern die Entstehung der Erde in spektakulären Landschaften mit Lavafeldern, Höhlen und Kratern näher und erleben Sie in der Gletscherwelt des Südens auch die eisige Seite Islands. Entspannen Sie sich im Wechsel in familienfreundlichen Gästehäusern, in Bauerngasthöfen mit Tieren und in großzügigen Ferienhäusern für Selbstversorger.

Diese Rundreise ist mit den beiden Schwerpunkten Nord und Süd, einem ruhigen Tempo und so wenig Unterkunftswechsel wie möglich gestaltet. In den Ferienhäusern versorgt man sich komplett selbst, wohingegen in den anderen Unterkünften das Frühstück inklusive ist. Wenn Sie möchten, suchen wir auch Gästehäuser mit Kochgelegenheit aus, damit Sie das Abendessen selbst zubereiten können. Durch den seltenen Unterkunftswechsel kommen bei dieser Reise zwei intensivere Fahrtage (Tag 7 und 10) zustande. Eine Verlängerung ist generell möglich.


Highlights

  • Abenteuer für Groß und Klein
  • Spektakuläre Tierwelt mit Walen und Islandpferden
  • Aktiv in der Natur
  • Geysire und heiße Quellen
  • Vulkane und Gletscher
  • Wechsel zwischen Ferienhäusern und Gästehäusern
  • Flexible Tagesgestaltung
  • Seltener Unterkunftswechsel

 


Leistungen

  • 10 vorgebuchte ÜN, davon 4 ÜN im Familienzimmer mit Frühstück und 6 ÜN Ferienhaus
  • Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung
  • 10 Tage Mietwagen inkl. unbegr. Kilometeranzahl, CDW-Versicherung und Navigationsgerät
  • Übernahme/Abgabe des Mietwagens am Flughafen
  • Straßenkarte 1:500 000
  • Ausführlicher, deutschsprachiger Reiseführer
  • Anfahrtsbeschreibungen und auf Wunsch GPS-Punkte Ihrer Unterkünfte
  • Isl. Mehrwert- und Übernachtungssteuer

 

Unsere Mietwagenkategorien

Separate Kosten: Treibstoff, Verpflegung, Eintritte und evtl. Maut für den Tunnel Hvalfjarðargöng. Zusatzfahrer € 30,-

Flüge: Gerne können wir auch die Flüge für Sie buchen. Die aktuellen Preise bekommen Sie auf Anfrage. Flugpläne und generelle Informationen zur Flugbuchung finden Sie oben unter der Schaltfläche „Anreise“.

Reiseverlauf

1

Ankunft

Ankunft in Keflavík und Übernahme des Mietwagens. Erste Islandeindrücke in Reykjavík oder direkte Fahrt durch Lavafelder und grüne Landschaften in das Ferienhaus im Süden. 3 ÜN im Ferienhaus (ca. 140 km).

2

Heiße Quellen und dunkle Schluchten

Fahrt in das Geysirgebiet, in dem der lebendige Strokkur Ihre Familie ins Staunen versetzen wird. Der nahegelegene Wasserfall Gullfoss mit seiner imposanten Schlucht wird Sie ebenfalls begeistern. Weiter geht die Fahrt durch den kleinen Ort und See Laugarvatn, wo es einen Bootsverleih gibt und zwei Schwimmbäder. Über eine Hochebene gelangt man in den Nationalpark Þingvellir, wo sich am Wasserfall Öxaráfoss viele Möglichkeiten zum Zeitvertreib bieten. Bei einer kleinen Wanderung an der Schlucht Allmannagjá zum Aussichtspunkt Hakið eröffnen sich so manche geschichtlichen Einblicke in den ehemaligen Versammlungsort der Isländer. Vielleicht hätten die Kinder auch Lust auf einen Ausritt auf den sanften Islandpferden? Dann gäbe es mehrere Anbieter innerhalb des „Golden Circle“.  Am Abend Entspannung im Ferienhaus. (ca. 240 km).

3

Natur und Vulkane auf den Westmännerinseln

Ein erstklassiges Abenteuer ist ein Tagesausflug mit der Fähre auf die vulkanische Insel Heimaey. Bei einer Bootsfahrt rund um die Insel oder auch bei einem Spaziergang können Sie auf die Suche nach dem „steinernen Elefanten“ begeben. Wer auf den jungen Vukankrater Eldfell wandert, wird mit einem Blick auf die Südküste belohnt. In der Nähe gibt es auch einen liebevoll angelegten Vulkangarten, der zum Verweilen einlädt. Im Naturkundemuseum blickt man in die Augen diverser Fischarten des Nordatlantiks und lernt die wichtigsten Seevogelarten und vielleicht auch einen lebendigen Papageitaucher kennen. Am Ortsrand erzählen halb verschüttete Wohnhäuser die spannende Geschichte des letzten Vulkanausbruchs. (ca. 120 km).

4

Wasserfälle und Küsten entdecken

Auf dem Weg entlang der Südküste tauchen Sie im Lava Zentrum in Hvolsvöllur in die heiße Welt der Vulkane ein. In Hvolsvöllur verlassen Sie die Ringstraße und nehmen sich Zeit für ein Picknick im grünen am Wasserfall Gluggafoss. Naß und spritzig geht es ein wenig später hinter dem Wasserfall Seljalandsfoss zu. Entdecken Sie auch den versteckten Nachbarn Gljúfrabúi, bei dem man sich schon ein wenig mehr anstrengen muß. Am Skógafoss kann man seinem Bewegungsdrang beim Erklimmen der Aussichtsplattform nachkommen. Für Familien mit Jugendlichen empfehlen wir eine Gletscherwanderung, bei der Spalten und Gletschermühlen im Eis bewundert werden können. Am südlichsten Punkt Islands, Dyrhólaey und am Strand Reynisfjara üben die gewaltigen Wellen und die Papageitaucher, die sich von hier ins Meer stürzen, einen ganz besonderen Reiz aus. 1 ÜN in Vík oder Kirkjubæjarklaustur (ca. 110 / 180 km).

5

Begegnung mit Eis und Gletschern

Nach Durchquerung des wüstenhaften Skeiðarásandurs tauchen Sie in die eisige Gletscherwelt des riesigen Vatnajökull ein. Im Nationalpark Skaftafell führt ein schöner und einfacher Wanderweg durch Birkenwälder zum Wasserfall Svartifoss. Etwas weiter östlich kann man bei einer originellen Heuwagenfahrt durch das Watt zum Inselberg Ingólfshöfði Seevogelkolonien aus nächster Nähe beobachten. Der Höhepunkt des Tages sind die Gletscherlagunen Fjallsárlón und Jökulsárlón mit riesigen Eisbergen. In der Lagune Jökulsárlón sind Touren mit einem Amphibienfahrzeug sehr beliebt sowie auch ein Spaziergang zur Küste wobei Ihre Kinder sicherlich Spaß daran haben, auf Seehundsuche zu gehen. Ganz junge Tierfreunde kommen im Streichelzoo beim Bauernhof Hólmur auf ihre Kosten. 1 ÜN bei Höfn (ca. 170 / 240 km).

6

Küstenlandschaften der Ostfjorde

Nach dem Abschied vom Gletscher ragen nun im Osten des Landes steile Berge auf. Bei Djúpivogur kann am Strand in der Hafengegend der eine oder andere angespülte Schatz gefunden werden. Im Haus und Garten von Petra Sveindóttir in Stöðvarfjörður befindet sich eine beachtliche, private Stein- und Mineraliensammlung, in der alle Altersgruppen auf Entdeckungssuche gehen können. Über das wunderschöne Tal Fagridalur mit seinen vielen Wasserfällen gelangen Sie nach Egilsstaðir am See Lagarfljót, in dem angeblich ein Ungeheuer hausen soll. Im Schwimmbad im Ort kann am späten Nachmittag nach Herzenslust gespielt und gebadet werden. 1 ÜN bei Egilsstaðir (ca. 250 km).

7

Die Königin der Berge & Ein fremder Planet

Heute kommt bei der Überquerung des wüstenhaften Gebietes Möðrudalsöræfi Hochlandstimmung auf! Vielleicht haben Sie Glück und sehen sogar eine Rentierherde? Im restaurierten Torfgehöft Sænautasel mit dem urigen Café kann man sich vorstellen, wie die Menschen diesen abgelegenen Hof einst bewirtschaftet haben. Mit Blick auf die Königin der Berge Herðubreið geht es über die Ringstraße weiter gen Norden. Kurz vor dem berühmten See Mývatn ragen übelriechende Schwefeldämpfe aus einer marsähnlichen Landschaft empor. Es macht Spaß, zwischen blubbernden Schlammquellen und zischenden Fumarolen auf buntgefärbter Erde zu wandern. Auf dem Weg nach Akureyri kann der Götterwasserfall bestaunt werden. Weiterfahrt zum Ferienhaus nach Ýtri-Vík im Fjord Eyjafjörður. 3 ÜN (ca. 310 km).

8

Buckelwale & Angelvergnügen

Unbedingt empfehlenswert ist eine Walbeobachtung ab Hauganes unweit Ihres Hauses. Die geselligen und verspielten Buckelwale halten sich fast direkt vor Ihrer Haustür im Eyjafjörður auf. Wer die Walbeobachtung mit der Hochseeangeltour nimmt, kann anschließend mit ein wenig Glück einen frisch filetierten Kabeljau im Ferienhaus zubereiten. Hierbei lernen Sie auch den Eissturmvogel kennen. Besonders schön für kleinere Kinder ist ein Tag auf der kleinen Insel Hrísey, auf der es (fast) zahme Schneehühner gibt und die wenigen Bewohner aufgrund des Autoverbotes mit Traktoren unterwegs sind! Schöne Stunden kann man auch in der Stadt Akureyri verbringen: es gibt ein hervorragendes Schwimmbad, einen Botanischen Garten und eine ansehnliche Innenstadt zum schlendern und Eis essen. Reichlich Entspannung im Hot Pot am Ferienhaus. (ca. 60 km).

9

Trolle im Lavalabyrinth & Höllische Krater

Der Tag ist dem Naturparadies Mývatn gewidmet. Im Infozentrum in Reykjahlíð kommen Sie den Geheimnissen des Mücken- und Vogelreichtums des Sees auf die Schliche. Im Lavalabyrinth der „Dunklen Burgen“ können sich Ihre Kinder beim Ablick der bizarren Lavasäulen vielleicht versteinerte Trolle vorstellen. Mit älteren Kindern kann man auf den Rand des Explosionskraters Hverfjall steigen. Wie dieser wohl von innen aussieht? Auch die mit Wasser gefüllte Höhle Grótagjá ist eine spannende, unterirdische Entdeckung. In der Gegend des feurigen Vulkans Krafla liegt der höllische Krater Víti, der gern umrundet werden darf. Eine Wanderung inmitten von neuen, skuril erstarrten Lavafeldern regt die Fantasie noch weiter an. Wer seinen Kindern die Vogelwelt näher bringen möchte, entscheidet sich für einen Rundgang an den Pseudokratern am Ufer des Sees. Rückfahrt zum Ferienhaus am späten Nachmittag. (ca. 280 km).

10

Islandpferde, Seehunde & Reykjavík

Den Tag beginnen mit der Überquerung der Öxnadalsheiði mit den spitzen Bergen. Wenn Ihre Kinder gerne reiten möchten, stehen in der Pferderegion des Skagafjörður eine Vielzahl an Touren zur Auswahl. Weitere tierische Begegnungen kann man in Hvammstangi bei einer Seehundbeobachtungstour machen, bei der die Tiere neben dem Boot manchmal auch spielen und tauchen. Von dort Fahrt in den Süden und über den Tunnel des Walfjordes nach Reykjavík. Die Nachmittagsstunden eignen sich zum buddeln am Geothermalstrand Nautholsvík oder einen Besuch der Kuppel Perlan mit Aussichtsplattform und Naturkundemuseum. Spannend für jung und alt ist ein Besuch des Turms der Hallgrímskirkja oder die Erkundung der alten Innenstadt mit dem Hafen. 1 ÜN in Reykjavík oder in Flughafennähe. (ca. 390 km).

Hier kann gerne um eine Nacht in Reykjavík verlängert werden.

11

Heimreise

Abschied vom schönen Island, Mietwagenübergabe und Abflug. ( 0 / 60 km).

Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen


Reisezeit

Wer v.a. das vielfältige Vogelleben oder die hellen Sommernächte erleben möchte, für den bietet sich der Frühsommer (Mitte Mai – Ende Juli) an. Der bei vielen Reisenden beliebte Papageitaucher verlässt Island Anfang bis Mitte August. Wenn Ihr Interesse eher den beeindruckenden Nordlichtern gilt, empfehlen wir eine spätere Reisezeit: Ab Ende August haben Sie die Chance, Zeuge der bizarren Farbformationen am Nachthimmel zu werden. Die Hochlandpisten sind ab ca. Mitte Juni und bis Ende September befahrbar. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des isländischen Straßenverkehrsdienstes.


Reisedokumente

Staatsbürger aus EU-Ländern, dem Schengen-Gebiet und der Schweiz benötigen zur Einreise einen gültigen, von der isländischen Regierung anerkannten Personalausweis oder Reisepass. Staatsbürger anderer Länder wenden sich bitte an die entsprechenden Botschaften zwecks Visa-Informationen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der isländischen Botschaft in Berlin, Rauchstraße 1, 10787 Berlin –
Tel.: +49 (0)30 50 50 40 00, http://www.botschaft-island.de.


Führerschein

Der deutsche /schweizerische / österreichische Führerschein ist in Island gültig.


Gesundheitshinweise

Sie benötigen für Ihre Islandreise keine Impfungen. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Europäische Krankenversicherungskarte mit auf Ihre Reise nehmen. Diese Karte ist bei Ihrer Krankenkasse erhältlich.


Notfälle

Die allgemein gültige Notrufnummer (24-Std.-Service) in Island ist 112.
Gesundheitszentren und/oder Krankenhäuser gibt es in allen größeren Gemeinden Islands.
Beim Polizeirevier in Reykjavík können Sie während der Bürozeiten Auskunft bekommen: Tel. +354 569 9020.


Währung/Geldwechsel

Die isländische Währungseinheit ist die „króna“ (= Krone). Alle isländischen Banken halten Devisen bereit und sind in der Regel Mo.–Fr. von 9.15–16.00 Uhr geöffnet. Am günstigsten ist es, Geld von Bankautomaten mit Ihrer EC-Karte oder Ihrer Kreditkarte abzuheben. Geldautomaten finden Sie in allen Ortschaften und an Flughäfen. Kreditkarten und EC-Karten werden in allen Geschäften akzeptiert.


Klima

Dank des Golfstromes erfreut sich Island eines gemäßigt frischen Meeresklimas mit kühlen Sommern und verhältnismäßig milden Wintern. Das Wetter ist wechselhaft, weshalb empfohlen wird, sich auf jede Wetterart einzustellen. Weitere Informationen über das Wetter in Island finden Sie beim Meteorologischen Amt.
Zeit In Island gilt ganzjährig die Greenwichzeit (GMT), d. h. im Sommer ist es in Island 2 Stunden früher als in Deutschland, im Winter 1 Stunde.


Kleidung und Ausrüstung

In Island hat sich die Zwiebelmethode bewährt, d.h. Sie sollten sich mit T-Shirt, Pullover, warmen Hosen und einer leichten wind- und wasserfesten Regenjacke ausstatten. Außerdem sind für Wanderungen stabile, wasserdichte (Goretex) Wanderschuhe ganz wichtig – diese sollten auch Profilsohle haben. Bitte nicht kurz vorher kaufen, weil man sich sonst beim Einlaufen Blasen holt. Wir empfehlen auch die Mitnahme eines Fernglases. Bitte Badeanzug und Sonnenbrille nicht vergessen! Nota bene bei Winterreisen allgemeine warme Winterkleidung und festes Schuwerk, da wir kleinere Wanderungen im Schnee unternehmen werden.


Schwimmbäder

Isländer lieben Freibäder. Man trifft sich dort und plauscht über Gott und die Welt. Jung und Alt gehen diesem Volkssport nach und Sie sollten es sich nicht nehmen lassen, auch daran teilzunehmen. Besuchen Sie doch mal einen „heißen Topf“! Wenn es mehrere davon gibt, steht meist auch die Temperatur dran. Beginnen Sie mit dem kühleren und steigern Sie dann die Temperatur.


Elektrizität

Elektrische Spannung in Island beträgt, wie in Kontinentaleuropa, 230 V, 50 HZ AC und die Stecker sind entsprechend.


Telefonieren

Direktdurchwahl innerhalb Islands ist überall möglich. Die Vorwahl für Island bei Ferngesprächen aus dem Ausland und ausländischen Handys lautet 00354 + die 7-stellige Anschlussnummer.
Für Auslandsgespräche wählen Sie 00 und die entsprechende Landesvorwahlnummer, dann Ortsvorwahl und Teilnehmernummer Ihres gewünschten Gesprächspartners.
Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das Mitnehmen eines Mobiltelefons. Um Kosten zu sparen, können Sie im Duty-Free-Geschäft am Flughafen oder an jeder Tankstelle eine Prepaid-Karte mit isländischer Telefonnummer günstig kaufen.


Speisen und Getränke

Die isländische Küche bietet viele kulinarische Köstlichkeiten, wie z. B. frischen Fisch, Lamm und Spezialitäten wie die Milchspeise Skyr. Auch Vegetarier kommen hier auf Ihre Kosten. Bier, Wein und Spirituosen dürfen ausschließlich in staatlichen Monopolgeschäften (isl. Vínbúð) verkauft werden und sind daher nicht in den normalen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Obwohl Bier erst seit 1989 wieder gebraut werden darf, bieten isländische Brauereien inzwischen eine reiche Auswahl des beliebten Gerstensafts an.


Trinkgeld

Im Endpreis sind in Island grundsätzlich Bedienung und MwSt. enthalten.


Geschäftszeiten

Generelle Öffnungszeiten im Juni, Juli und August sind von 9–18 Uhr. Einige Supermärkte haben inzwischen rund um die Uhr sowie an Wochenenden geöffnet.


Ankunft in den Unterkünften

Bei einer späten Ankunft nach 20 Uhr empfehlen wir Ihnen, Ihre vorgebuchte Unterkunft anzurufen und Bescheid zu geben.

Bitte beachten Sie, dass wir bei kleineren Gruppen, bis 15 Teilnehmer, möglicherweise einen Driver-Guide einsetzen.

Anreise


Zu den Flugverbindungen und Informationen zur Flugbuchung.

Fahrplan Download PDF


Wir bieten die Anreise nach Island mit der Fähre Smyril-Line ab Hirtshals in Dänemark an. Sie können mit dem eigenen Fahrzeug anreisen oder haben die Möglichkeit, ber der Ankunft in Seyðisfjörður, im Osten Islands, einen Mietwagen übernehmen. Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot mit Reiseroute und Unterkünften.

Fahrplan Download PDF

Galerie

Hotels

Bauerngasthof Brunnhóll

Der Bauerngasthof Brunnhóll in Südostisland ist eines der etabliertesten Landgasthöfe Islands. In Brunnhóll wird viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Neben dem regional geprägten Abendbuffet empfehlen wir besonders das Speiseeis aus eigener Herstellung. Den Gästen steht eine Küche und WiFi-Zugang zur Verfügung. Abends können Sie auf markierten Wegen die Umgebung erkunden. Von Brunnhóll aus sind es lediglich einige Fahrtminuten zur Grenze des Nationalparks am Gletscher Vatnajökull. Einige Kilometer weiter nördlich können Sie beim Hof Hoffell die imposante Sicht auf Europas größten Gletscher aus Hot Pots genießen.


Ferienhaus

Reisen Sie wie die Isländer und machen Sie Urlaub in zahlreisen Ferienhäusern rund um das ganze Land. Auf isländisch sumarhús genannt, werden fast alle Häuser auch im Winter genutzt. Viele werden vom warmen geothermalen Wasser beheizt und einige haben einen Hot Pot. Hier sind Sie ganz für sich und können selbst Ihre Mahlzeiten zubereiten. Alle Häuser verfügen über eine Küche oder Kochgelegenheit und ein eigenes Bad mit Dusche. Die Endreinigung, Handtücher und Bettwäsche ist inklusive.


Auswahl an Unterkünften

Diese Hotelauswahl soll Ihnen eine Vorstellung von den von uns häufig gewählten Unterkünften vermitteln und stellt nicht die tatsächliche Auswahl dar. Sollten diese Unterkünfte bei der Buchung nicht zur Verfügung stehen, weichen wir auf ähnliche Hotels und Bauerngasthöfe aus.

Hestasport Cottages

Die Ferienhausanlage Hestasport liegt etwas südlich der Ortschaft Varmahlíð in Nordwestisland. Die Ferienhäuser bieten Ihnen die Möglichkeit zur Selbstverpflegung mit einer einer voll ausgestatteten Küche. Ausserdem gibt es eine eigene Terrasse und kostenloses W-LAN. Die Hestasport Cottages sind aus Holz erbaut und verfügen über eine Mikrowelle, Kaffee- und Teezubehör sowie einen Kühlschrank. Jedes Cottage bietet einen Esstisch, ein Sofa und ein eigenes Bad mit einer Dusche. Hestasport liegt mitten in der Pferdezuchtregion Skagafjörður und bietet Interessierten auch Ausrittmöglichkeiten an, z.T. in Verbindung mit Riverrafting. Auch gibt es hier in der Nähe eine geothermale Quelle und daher einen natürlichen Gemeinschaftswhirlpool im Freien: perfekt zum abendlichen Ausspannen!


Eyvindará

Diese familiengeführte Gästehaus liegt sehr idyllisch im Wald unweit von Egilstaðir. Das Frühstück wird Ihnen jeden Morgen serviert. Ein Getränk erhalten Sie an der Bar und ein Abendessen (meist Buffet) können Sie im Restaurant von Juni bis August genießen. Von Eyvindará aus ist es nur ein Katzensprung in die Hauptstadt Ostislands, in der Sie einkaufen, essen oder schwimmen gehen können. Wer sich gerne bewegt, für den bietet sich eine abendliche Wanderung im Waldgebiet Hallormsstaðir oder zu den hübschen Wasserfällen Litlanesfoss und Hengifoss an.