Island für Wanderer | Der Klassiker

Über die Reise

Die klassische Wanderreise | 12-tägige Hotelrundreise mit Wanderungen

Diese seit über 30 Jahren durchgeführte Wanderreise in Island ist für Naturfreunde und Wanderer gleichermaßen geeignet. Trotz hohen Alters bleibt die Reise jung: Jedes Jahr wird sie von unseren Reiseleitern überarbeitet. Unsere Wanderungen beginnen in der Regel dort, wo die Straßen aufhören. Fernab von jeder Hast und Eile wandern wir vorwiegend in freiem Gelände und frei nach dem Motto „Gehen und Sehen“. So haben wir genügend Zeit, Vögel und Blumen zu betrachten. Neben der Kultur stehen auch die landschaftlichen Höhepunkte Islands auf dem Programm: Vulkane, Gletscherlagunen mit Eisbergen, Wanderungen entlang von Gletscherzungen, mächtige Flüsse und Wasserfälle, schwarze Sanderwüsten, Fjorde, grüne Wiesen und heiße Quellen. Eine bewährte, hochinteressante Hotel-Rundreise mit vielen Wanderungen.


Highlights

  • Leichte bis mittelschwere Wanderungen, 2–5 Stunden, u. a. in 3 Nationalparks
  • Motto: „Gehen und Sehen“
  • Kleine Gruppen – Maximalteilnehmerzahl: 22
  • Einheimische Reiseleitung
  • Das Hochland
  • Land und Leute – Flora – Fauna – Geologie
  • UNESCO-Welterbestätte Þingvellir – Geysir – Gullfoss  – Kerlingarfjöll – Akureyri – Mývatn – Dettifoss – Ostfjorde – Gletscherlagune – Skaftafell – Dyrhólaey – Þórsmörk – Eyjafjallajökull
  • Halbpension. Warme Getränke in den Mittagspausen sind inbegriffen
  • Möglichkeit zur Walbeobachtung ab Húsavík und Gletscherwanderung auf dem Svínafellsjökull
  • Verlängerungsmöglichkeit in Reykjavík und nach Grönland

Preis

Preis ohne Flug Preis
Preis ohne Flug pro Person im DZ € 3.590,-
EZ Zuschlag € 790,-

Preis mit Flug

mit WOW Air – Direktflug ab/bis Berlin/Schönefeld, Düsseldorf (Sa.-Sa.) inkl. Flughafensteuern und Gebühren pro Person im DZ ab € 3.900,-

mit Icelandair
– Direktflug ab/bis Frankfurt-Main, Hamburg, München, Zürich oder Genf inkl. Flughafensteuern und Gebühren pro Person im DZ ab € 3.980,-

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Flugpreisen um einen Grundtarif handelt. Die aktuellen Flugpreise bekommen Sie auf Anfrage.

Termine

Ankunft Abreise Verfügbarkeit
24. Juni 2018 05. Juli 2018 freie Plätze
08. Juli 2018 19. Juli 2018 freie Plätze
22. Juli 2018 02. August 2018 freie Plätze
05. August 2018 16. August 2018 freie Plätze

Leistungen

  • 11 ÜN in Hotels und Bauerngasthöfen, davon 10 ÜN mit Zimmer DU/WC und 1 ÜN mit Etagendusche/WC
  • 11 x Frühstück*
  • 9 x 3-gängiges ausgesuchtes isländisches Abendessen (keine Abendessen in Reykjavík)
  • Warme Getränke (Kaffee, Tee, Suppen) in den Mittagspausen**
  • Begleitbus und Flughafentransfers
  • Qualifizierte und deutschsprachige isländische Reiseleitung
  • Eintritte:
    Heimatmuseum Glaumbær
    Mineraliensammlung in Djúpivogur
  • Minimum 12 Teilnehmer, Maximum 22 Teilnehmer

Nicht im Preis enthalten sind optionale Ausflüge

  • Walbeobachtung ab Húsavík, 82 € p.Person
  • Eintritt Naturbad am Mývatn, Preis auf Anfrage
  • Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón, ab 5.500 ISK p.Person
  • Gletscherwanderung auf dem Svínafellsjökull, ab 8.790 ISK p. Person

* Den Frühfliegern kann das Hotel in Reykjavik auf Wunsch eine Frühstückstüte zum Mitnehmen bereitstellen. 

**Zusätzlich legen wir regelmäßige Stopps an Supermärkten für persönliche Einkäufe ein (Brot, Aufstriche u.s.w.). 

Reiseverlauf

1

Ankunft

Flug nach Keflavík. Transfer (45 Minuten Fahrtzeit) zum Icelandair Hotel Reykjavík Natura. 1 ÜN.

2

Reykjavík, der alte Thingplatz, die Springquelle Geysir & Wasserfall Gullfoss

Treffen mit Ihrem Reiseleiter. Fahrt ins Hochthermalgebiet von Nesjavellir und um den See Þingvallavatn zum Nationalpark und UNESCO-Welterbestätte Þingvellir. Wanderung auf dem alten Thingplatz und durch die Schlucht Almannagjá (3 Std.). Über die Piste von Lyngdalsheiði fahren wir zum Springquellengebiet am Geysir. Anschließend Wanderung an der Schlucht des Gletscherflusses Hvítá zum „goldenen Wasserfall“ Gullfoss (1 – 2 Std.). 1 ÜN im Bauerngasthof unweit vom Wasserfall.

3

Hochlandpiste Kjölur mit Liparitgebirge Kerlingarfjöll

Fahrt ins Hochland. Über die Piste Kjölur geht es zunächst in das Liparitgebiet Kerlingarfjöll, wo wir eine 2-stündige Wanderung im Thermalgebiet an Schneefeldern unternehmen. Weiterfahrt zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull hindurch mit kurzer Wanderung im Quellengebiet Hveravellir, wo es ein warmes Naturbecken gibt. Weiterfahrt Richtung Norden ins Gebiet von Skagafjörður. 1 ÜN im Landgasthof im Skagafjörður, Etagendusche/WC. Schwimmbad und Hot Pot an der Unterkunft.

4

Akureyri & Wasserfall Goðafoss

Wanderung vom Hof Bakkaflöt zum einzigartigen Wasserfall Reykjafoss, direkt an einer heißen Quelle gelegen (2–3 Std.). Besuch des Heimatmuseums am Hof Glaumbær und anschließende Fahrt in die Hauptstadt Nordislands, Akureyri, wo wir einen Stadtbummel mit Besuch des Botanischen Gartens unternehmen. Eine Wanderung am „Wasserfall der Götter“ Goðafoss (1 Std.) auf dem Weg zur Unterkunft. 2 ÜN im Mývatn Gebiet.

5

Aktiver Vulkanismus

Besichtigung der Schlammquellen bei Námaskarð. Anschließend Wanderung an den neuen Lavafeldern der Krafla-Caldera, von der Ausbruchsstelle am Krater Leirhnúkur auf dem Bergrücken Dalfjall bis zum Berg Námafjall (4–5 Std.). Anschließend haben Sie die Möglichkeit, in den Naturbädern mit Aussicht auf den See Mývatn zu baden.

6

Naturparadies Mývatn und Walbeobachtung Húsavík

Wanderung an den Pseudokratern von Skútustaðir (ca. 1 Std.) mit ornithologischen Beobachtungen am See sowie durch die labyrinthartigen Lavastrukturen der ,,dunklen Burgen“ Dimmuborgir (ca. 2 Std.). Anschließend Fahrt an die Nordküste in das idyllisch gelegene Fischerdorf Húsavík. Hier haben Sie die Gelegenheit eine dreistündige Walbeobachtungsfahrt mit einem Eichenboot zu unternehmen, sehr empfehlenswert. Diejenigen die weniger Lust auf eine Bootsfahrt haben, sollten sich die Sehenswürdigkeiten von Húsavík ansehen, den alten Hafen, das Naturkundemuseum und das Walmuseum. 1 ÜN in oder bei Húsavík.

7

Nationalpark Jökulsárgljúfur

Über die Halbinsel Tjörnes erreichen wir den Nationalpark Jökulsárgljúfur. Besichtigung der Schlucht Ásbyrgi, bevor wir am Gletscherfluss Jökulsá á Fjöllum an den „Echofelsen“ Hljóðaklettar, berühmt für ihre vielseitigen Basaltsäulenformationen, wandern (ca. 2 Std.). An Europas gewaltigstem Wasserfall Dettifoss und dem nahe gelegenen Selfoss wandern wir 1-2 Stunden. Anschließend Weiterfahrt in den Osten durch die Einöde Möðrudalsöræfi zu Islands größtem Waldgebiet bei Egilsstaðir. 1 ÜN im Gästehaus bei Egilsstaðir.

8

Ostfjorde & Gletscher Vatnajökull

Fahrt in die gewaltigen Ostfjorde über den Pass Öxi. Im ehemaligen dänischen Handelsort Djúpivogur besichtigen wir eine Mineraliensammlung und wandern anschließend auf dem Vogelpfad (ca. 2 Std.). Dieser ist bei Ornithologen besonders beliebt aufgrund seiner Artenvielfalt. Imposante Fahrt an der Steilküste bei Þvottárskriður und entlang des Gletschermassivs des Vatnajökull zu unserer Unterkunft. 1 ÜN in der Gegend von Höfn.

9

Gletscherlagune mit Eisbergen & Nationalpark Skaftafell

Am Vormittag fahren wir zu der mit Eisbergen gefüllten Gletscherlagune Jökulsárlón. Wanderung an der Lagune mit anschließender Möglichkeit zu einer Bootsfahrt zwischen den Eisbergen (1–2 Std.). Im Nationalpark Skaftafell wandern wir zu dem von herrlichen Basaltsäulen umgebenen Wasserfall Svartifoss und den Aussichtspunkten Sjónarsker und Sjónarnípa, die uns einen einmaligen Blick auf Islands höchsten Berg Öræfajökull und die Gletscherzunge von Skaftafellsjökull bieten (3–4 Std.). Für Interessierte können wir in dieser Zeit auch eine geführte Gletscherwanderung auf dem Svínafellsjökull (3 Std.) organisieren. 1 ÜN in der Nähe von Kirkjubæjarklaustur.

10

Papageitaucher an den Vogelfelsen Reynisfjall & Dyrhólaey

Wanderung an der einmaligen Tuffschlucht Fjaðrárgljúfur, bevor wir weiter durch die erkalteten Lavamassen von Laki, genannt Eldhraun oder „Feuerlava“, entlang der Südküste zur Ortschaft Vík fahren. Hier beginnen wir die Wanderung auf den Tuffberg Reynisfjall mit grandiosem Blick auf die Basaltfelsen Reynisdrangar, die Südküste mit dem Vogelfelsen Dyrhólaey sowie die Gletscher Mýrdals- und Eyjafjallajökull. Auf dem Weg zu unserem Quartier machen wir einen Zwischenstopp am Wasserfall Skógafoss. 1 ÜN im Bauerngasthof im Fljótshlíðgebiet mit Aussicht auf Eyjafjallajökull und die Westmännerinseln.

11

Naturschutzgebiet Þórsmörk am Gletscher Eyjafjallajökull

Nach einem Halt am Wasserfall Seljalandsfoss fahren wir in das von drei Gletschern umgebene Naturschutzgebiet Þórsmörk. Wanderung in der gewaltigen Klamm Stakkholtsgjá (ca. 1 Std.) und auf den Tuffkegel bei der Hütte Básar (ca. 2 Std.) mit einmaliger Aussicht auf den Vulkan Eyjafjallajökull. Rückfahrt über die Ortschaft Selfoss und dem Pass Hellisheiði nach Reykjavík. 1 ÜN im Hotel in Reykjavík.

12

Abreise

Transfer zum Flughafen Keflavík und Rückflug bzw. Verlängerungsmöglichkeiten.

Anreise


Zu den Flugverbindungen und Informationen zur Flugbuchung.

Fahrplan Download PDF


Wir bieten die Anreise nach Island mit der Fähre Smyril-Line ab Hirtshals in Dänemark an. Sie können mit dem eigenen Fahrzeug anreisen oder haben die Möglichkeit, ber der Ankunft in Seyðisfjörður, im Osten Islands, einen Mietwagen übernehmen. Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot mit Reiseroute und Unterkünften.

Fahrplan Download PDF

Galerie

Hotels

Eyvindará

Diese familiengeführte Gästehaus liegt sehr idyllisch im Wald unweit von Egilstaðir. Das Frühstück wird Ihnen jeden Morgen serviert. Ein Getränk erhalten Sie an der Bar und ein Abendessen (meist Buffet) können Sie im Restaurant von Juni bis August genießen. Von Eyvindará aus ist es nur ein Katzensprung in die Hauptstadt Ostislands, in der Sie einkaufen, essen oder schwimmen gehen können. Wer sich gerne bewegt, für den bietet sich eine abendliche Wanderung im Waldgebiet Hallormsstaðir oder zu den hübschen Wasserfällen Litlanesfoss und Hengifoss an.


Hotel Gullfoss


Fljótshlíð/Smáratún

Smáratún/Fljótshlíð ist ein freundliches Landhotel und liegt sehr zentral in Südisland in der Nähe von Hvolsvöllur, so dass sich von hier aus sehr gut erkunden lässt, was die Region zu bieten hat: die Südküste oder die nah gelegenen Westmännerinseln. Es bieten sich auch einfache oder ambitionierte Wandertouren an, wie ein Besuch des einzigartigen Wandergebietes Þórsmörk. Smáratún ist ein Familienbetrieb mit 300 ha Land. Hier werden ca. 20 Rinder und Schafe gehalten sowie Landnahme-Hühner – eine alte isländische Rasse – , Enten, Kaninchen, Ziegen und Schafe. Im Garten von Smáratún werden Kartoffeln, Steckrüben, Beeren und Rhabarber angebaut.


Gästehaus Geirland

Das Hotel Geirland liegt in ausgezeichneter Lage nur 2 km von der Ortschaft Kirkjubæjarklaustur entfernt. Hotel Geirland verfügt über ein hervorragendes Restaurant, das vorwiegend regionalen Produkte nutzt und eine der besten Skyrtorten (eine Art isländischer Käsekuchen) anbietet. Unbeindgt ausprobieren sollten Sie auch die Regenbogenforelle (klausturbleikja), für die Kirkjubæjarklaustur bekannt ist und die hier besonders gut zubereitet wird. Aufgrund seiner Lage bietet Geirland viele Ausflugsmöglichkeiten; so liegt z.B. die imposante Schlucht Fjaðrárgljúfur nur wenige Kilometer entfernt. Auch ein Schwimmbad und ein Golfplatz liegen in unmittelbarer Umgebung. Zum Nationalpark Skaftafell fahren Sie vom Geirland Hotel aus 1 Stunde.


Icelandair Hotel Reykjavík Natura

Das Hotel Natura ist ein Drei-Sterne-Hotels etwas außerhalb des Stadtzentrums (ca. 20 min zu Fuß) in der Nähe des Perlan und dem geothermalen Strand Nautholsvík. Abends können Sie sehr gut in der Umgebung am Meer oder am Öskjuhlíð spazieren gehen, oder per Bus, Shuttle oder pedes die Innenstadt von Reykjavík erkunden. Vor dem Hotel stehen auch Fahrräder zum ausleihen bereit. Wer es etwas entspannter mag, kann den Spabereich des Hotels nutzen oder im hervorragenden Restaurant „Satt“ zu Abend essen. Die Icelandair Hotelkette betreibt alle Hotels gemäss der Norm des Internationalen Umweltmanagements ISO 14001 und praktiziert somit unter anderem eine verringerte Müllproduktion, Recycling und die Verwendung lokaler und umweltfreundlicher Produkte.


Narfastaðir

Der ehemalige Bauernhof Narfastaðir liegt im Reykjadalur-Tal ca. 20 km westlich vom See Mývatn nahe der Ortschaft Laugar. Das Hauptgebäude war einst ein Schafstall und eine Scheune welche in elegante und gemütliche Unterkünfte umgewandelt wurden. Narfastaðir bietet Feinschmeckern ein empfehlenswertes Abendbuffet sowie allen Gästen kostenlosen Internetzugang. Durch seine Lage zwischen See Mývatn und dem Städtchen Húsavík ist Narfastaðir ein idealer Ausgangspunkt für die Sehenswürdigkeiten des Nordens. Sie haben auch einen Hotpot am Hotel, eine Bar und Zugang zu gemütlichen Aufenthaltsräumen im Hauptgebäude. Hier können Sie sich mit einem Tee oder Kaffee am Abend entspannen.


Guten Tag,

wir sind gestern gerade von der von Ihnen organisierten klassischen Wanderreise zurück gekehrt und sehr begeistert!

Die Reise an sich war absolut toll mit phantastischen Eindrücken. Wir waren auch sehr begeistert von Ihrer Organisation, vorher und auch bezüglich der Tour- und Wanderauswahl. Obwohl an sich kein Freund von Gruppenreisen muss man doch klar sagen, dass wir allein nicht diese Vielzahl von Erlebnissen in gedrängter Form mitbekommen hätten.
Ganz klares Lob gibt es auch für unseren Reiseleiter Jón Bjarni Atlason, der alles sehr professionell organisiert und uns in sehr sympathischer Form und auch mit vielen Erzählungen sein Land nahe gebracht hat. Auch unseren Busfahrer Riknaeður möchten wir hervorheben mit seiner Freundlichkeit und Professionalität.

Da ich von dieser Tour ein Fotobuch gestalte, möchte ich Sie fragen, ob Sie mir per Mail als Jpeg-Datei das Bild von der Landkarte mit eingezeichnetem Tourenverlauf schicken können. Von den einzelnen Strecken habe ich jeweils einen Aufzeichnung mittels GPS (kann ich bei Bedarf auch zur Verfügung stellen), mir fehlt aber die Gesamtkarte.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Schreiber (23.07.2017)

Island Jetzt

13.12.2017

Wettervorhersage

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

Währung_