Juni 14, 2017

Unsere Lieblingsrestaurants in Reykjavik


Wir von Erlingsson Naturreisen gehen oft in der Mittagszeit in den umliegenden Restaurants in Reykjavik Stadtmitte essen. Dann bekommt man ein Tagesgericht oft um die 2000 ISK, was bei den Preisen in Island weitaus günstiger ist, als wenn man abends essen geht. Auf fast allen Speisekarten wird man ein Fisch und ein Lammgericht finden und nicht selten auch ein Hamburgergericht, was auf Island eine wahres Lieblingsgericht und in allen Variationen und Qualitäten zu haben ist. Wasser wird oft kostenlos auf dem Tisch bereitgestellt und es ist völlig akzeptabel, wenn man keine weiteren Getränke bestellt.

Einige unserer Lieblingslokale in Reykjavik sind Bergsson, Ostabúðin, Snaps, Sjávargrillið und Gló, die wir euch gerne genauer vorstellen wollen. Es gibt noch ein große Anzahl weiterer guter Restaurants in der Stadt, aber davon berichten wir euch später.

 

Bergsson Mathús – unser Klassiker

Bergsson Mathús

Templararsund 3, Tel. +354 571 1822
http://www.bergsson.net/mathus/
Öffnungszeiten: 7 – 22 Uhr Auch Vegetarisch/ Vegan

Das kleine, aber feine Bistro-Restaurant Bergsson ist unser Geheimtipp für ein gemütliches Mittagessen, wenn man vormittags den Laugarvegur heruntergeschlendert ist und schließlich am Parlament endet und dann weiter zum Stadtteich geht. Frischgebackenes Brot liegt in der Fensterauslage und wenn man die paar Stufen hinunter in das Lokal geht, spürt man gleich die heimelige Atmosphäre und eine entspannte Betriebsamkeit. Man bestellt an der Theke, bezahlt und nimmt dann erst Platz. Wir empfehlen die Spinatlasagne mit Salat, hausgebackenem Brot und frischem Humus. Aber auch der Fisch des Tages oder das Hühnchengericht sind meistens ein absoluter Schlager. An ganz kalten Tagen ist die Suppe ein leckerer und wärmender Snack für Zwischendurch. Nach dem Essen kann man zum Stadtteich schlendern, sich auf einer Parkbank ausruhen,  und jungen Familien beim Füttern der Vögel zuschauen.

 

Ostabúðin – der Käseladen mit dem besten Fisch

Skolavörðurstígur 8, Tel. +354 562
http://ostabudin.is/
Öffnungszeiten: 11:30 – 21 Uhr (am Wochenende erst ab 12 Uhr

In der Ostabúðin, zu deutsch Käseladen, befindet sich ein Delikatessengeschäft mit einer großen Auswahl an Käsesorten, Fleisch wie Papageitaucher oder Walfleisch, Ölen und heimischen Produkten. Direkt neben dem Laden ist nun ein kleines Restaurant dazugekommen, was bei den Isländern mittags sehr beliebt ist. Auch abends ist es gut besucht. Sie servieren hier ausschließlich ein Tagesfischgericht, eine gute Fischsuppe und eine Gemüsesuppe. Das Tagesgericht ist meistens hervorragend und überrascht oft durch ausgefallene Soßen und Beilagen wie gekochten Gerstenkörnern,  Wurzelgemüsesorten und einheimischen Kräutern.

 

Snaps – der isländische Franzose

Snaps

Þórsgata 1, Tel. +354-511 6677
http://www.snaps.is/en/
Öffnungszeiten: 11:30 – 23 Uhr

Das Snaps befindet sich in dem zentral gelegenen Boutique-Hótel Óðinsvé in Reykjavik. Es ist unbestritten eines der beliebtesten Lokale bei den Isländern Hier trifft man auf die isländische Boheme aus Kunst & Kultur und abends wie mittags ist es meist angenehm gefüllt und belebt. Das Lokal ist im Stil eines französischen Bistros eingerichtet und man sitzt in einer gartenartigen Pergola. Die Speisekarte bietet eine reizvolle franko-skandinavische Auswahl an Gerichten an. An Wochenenden gibt es zwischen und 11 und 16 Uhr Brunch – allerdings nicht als Buffet, sondern als besondere Gerichtauswahl auf der Speisekarte. Die Mittagstisch wird unter der Woche zwischen 11.30 und 14 Uhr serviert und der Fisch des Tages kostet 1.990 kr, was bei der herausragenden Qualität der Gerichte ein echtes Schnäppchen ist.  Manche schwören auf die Moules – das Muschelgericht mit frischen Muscheln aus dem Breiðafjörður. Hier können Sie auch sehr gut Austern essen.

 

Sjávargrillið – wenn man sich verwöhnen möchte

Sjávargrillið

Skólavörðurstígur , Tel. +354 571 1100
https://www.sjavargrillid.is/en
Öffnungszeiten: Mittagessen 11:30 – 14:30 Uhr, Abendessen 17 – 22:30 Uhr (So. kein Mittagessen)

Im Restaurant Sjávargrillið herrscht eine gemütliche, aber gehobene Atmosphäre, der Service ist freundlich und gut und das Essen ist immer hervorragend. Die Küche legt auf regionale Zutaten wert, mit frischem Fisch und bestem Lammfleisch und bietet stets eine abwechslungsreiche Auswahl an. Es wirkt durch das große Schild mit der Speisekarte am Eingang vielleicht etwas touristisch, macht es aber durch Stil und leises Understatement im Lokal selbst wieder wett. Es ist in der Preisklasse etwas höher als unser übliches Mittagessenbudget, aber für die gebotene Qualität durchaus den kleinen Aufpreis wert.

 

Gló – das beste vegetarische Restaurant in Reykjavik
Gló

Laugarvegur 20b, Eingang um die Ecke im Klappastígur, Tel. +354 553 1111
Öffnungszeiten: 11- 21 Uhr
https://www.glo.is/laugavegi
Auch Vegetarisch/ Vegan 12 Uhr

Das Gló ist ein kurioses Phänomen, denn die Betreiberin Sóley ist eine Starköchin und Wegbereiterin des Raw-Foods auf Island. Also Speisen, die gar nicht oder nur sehr kurz gegart werden. Sie hat viele Kochbücher herausgegeben, verkauft eine eigene Bioprodukt-Linie in der Supermarktkette Bónus unter ihrem Namen und führt vier Restaurants unter dem Namen Gló in Reykjavík. Dort gibt es gesundes „Fast-Food“, im Sinne von schnell angerichtetem, aber sehr vitaminreichem Essen. Zur Auswahl stehen nur wenige täglich wechselnde Gerichte, meist ein Hähnchengericht, ein vegetarisches, ein veganes Gericht und eine Suppe mit hausgebackenem Brot. Dazu kann man drei verschiedene Beilagen aus einer immer frischen Theke wählen, darunter Salat, fein gewürzte Kartoffeln, Wurzelgemüse, Nudelsalat oder frisches kurz blanchiertes Gemüse. Die Portionen sind üppig und immer super lecker. Ein definitiver Energie-Kick – ohne Frage. Und für den süßen Hunger gibt es eine tolle Auswahl an Kuchen und herrlichen Kaffee.

In unserem Lieblingslokal auf dem Laugarvegur kann man mittags wunderbar essen und dabei das Szene-Publikum aus Reykjavik beobachten. Sowohl im Lokal als auch aus dem Fenster schauend, auf der Straße unten. Das tolle ist hier, dass man auch Abends für um die 2.000 ISK ein sehr gutes Essen bekommt.